MESO Reisen GmbH

USA Reise: Mietwagenrundreise - Die 7 Wunder Oregons

Portland - Pendleton - Baker City - Bend

USA Reise: Oregon Painted HillsUSA Reise: Oregon PortlandUSA Reise: Oregon PortlandUSA Reise: Oregon Crater Lake
pro Person im DZ
ab 1.405 €

USA Reise: Mietwagenrundreise - Die 7 Wunder Oregons

Portland - Hood River - Boardman - Pendleton - La Grande - Joseph - Enterprise - Baker City- Bend - Ashland - Eugene - Newport - Astoria - Portland

Oregon gesehen zu haben heißt, es erlebt zu haben. Bewundern Sie die zauberhafte Küste, erkunden Sie die Vulkangebirge, entdecken Sie kristallklare Seen und erforschen Sie Wüsten, die sich bis zum Horizont erstrecken. Ob Pinots der Spitzenklasse, das beste Essen und das süffigste Craft-Bier des Landes, grandiose Radtouren, Kajak-Expeditionen, Windsurfing-Abenteuer – oder was auch immer Ihnen in den Sinn kommt: In Oregon werden Sie fündig.

USA Reise: Oregon Küste

Reiseinformationen

  • ab/an Portland
  • Mietwagenrundreise
  • Portland - Pendleton - Baker City - Bend
  • 15 Tage / 14 Nächte
  • Reisecode ATISWOO#3355

Leistungen

Leistungen

  • 14 Übernachtungen in genannten Unterkünften (o.ä.)
  • 10 x kontinentales Frühstück
  • Ausführliche Reiseunterlagen und nützliche Informationen

Nicht enthaltene Leistungen

  • Interkontinentale Flüge + Steuern & Gebühren
  • Mietwagen
  • Weitere Mahlzeiten, Getränke, Trinkgelder & optionale Ausflüge

Reiseverlauf

Alle öffnen / schließen

Tag 1:  Ankunft Portland

Willkommen in Portland, einer Stadt, in der nicht nur die Rosen blühen - was ihr den Spitznamen City of Roses einbrachte - sondern die auch durch Kultur, Gastronomie und Attraktionen besticht. Dazu gehören Craft Beer Brauereien, Food Carts, weitläufige Parks und Gärten, Livemusik, Theater, Einkaufsmöglichkeiten und Museen. Am Ende Ihrer Rundreise werden Sie nochmals nach Portland zurückkommen, heute jedoch ist die Stadt der Ausgangspunkt für Ihr Abenteuer Oregon.

Mit der Straßenbahn MAX gelangen Sie heute vom Flughaben in ca. 35 Minuten in die Innenstadt Portlands und in die Nähe vieler Hotels. Der Preis für ein Einzelticket liegt bei 2,50 USD, ein Tagesticket kostet 5,00 USD.

Tag 2:  Portland

Verglichen mit der 280 km weiter nördlich gelegenen Metropole Seattle, Washington, ist Portland recht überschaubar. Der gewundene Willamette River trennt die Stadt in einen Ost- und einen Westteil. Mit Ihrer Stadtbesichtigung beginnen Sie am besten im westlichen Teil. Vor der Kulisse der Cascade Mountains gibt es hier neben dem Geschäftszentrum auch historische Bezirke wie den Pearl District oder die Chinatown zu entdecken. Außerdem liegen hier auch der Forest Park – einer der größten Stadtwälder des Landes mit einem fast 130 km langen Netz aus Wanderwegen, Brandschneisen und Straßen – und der Portland Japanese Garden, eine schattige Oase mit schönen Ausblicken auf den schneebedeckten Vulkan Mount Hood im Osten. Nicht verpassen: Powell’s Books im Zentrum der Innenstadt. Der unabhängige Buchladen von der Größe eines Straßenblocks ist eines der beliebtesten Wahrzeichen von Portland.

Das tägliche Leben von Portland pulsiert allerdings östlich vom Fluss. Im Südosten der Stadt können Sie bei Portlands beliebtestem Kaffeeröster, der Stumptown’s Tasting Bar, alles über die verschiedenen Zubereitungsmethoden erfahren oder sich bei Voodoo Doughnut einen Donut mit Bacon oder Fruit-Loops-Frühstückszerealien bestellen. In den Bars von Vierteln wie Hawthorne oder dem Alberta Arts District werden regelmäßig Livemusik, Kunst und andere unabhängige Aktionen geboten.

Tag 3:  Portland

Vegane Tattoostudios, gewagte Donut-Designs und Einheimische im Darth-Vader-Kostüm, die auf dem Einrad Dudelsack spielen: Portland hat sich in den letzten Jahren weltweit einen Namen für exzentrische Verschrobenheit gemacht. Zu Recht – die Portlander verstehen es, das Leben von seiner spielerischen Seite zu nehmen. Die größte Anziehungskraft geht dabei weniger von traditionellen Sehenswürdigkeiten wie Museen aus als von den betont lässigen Stadtvierteln und ihren freundlichen, schrulligen Einwohnern. Egal, wo Sie sich hier einen von Hand aufgegossenen Kaffee bestellen oder an einem Food Truck eine Gourmet-Spezialität auf die Hand holen: Hohe Qualität und Zufriedenheit sind Ihnen praktisch garantiert. Trotzdem geben viele der 600.000 Einwohner auf Nachfrage an, dass das Beste an Portland die schöne Natur gleich vor den Toren der Stadt ist. Nur 25 km östlich bildet die Columbia River Gorge eine dramatische Grenze zwischen den Bundesstaaten Oregon und Washington. Serpentinenwege führen Sie zu Wasserfällen wie den Multnomah Falls. Und etwa 120 km weiter westlich erreichen Sie auf kurvenreichen Straßen die für ihre Klippen und Dünen bekannte Küste des Bundesstaats.

Tag 4:  Portland - Pendleton

Mit der Straßenbahn MAX gelangen Sie heute von der Innenstadt direkt zum Flughaben und holen dort Ihren Mietwagen ab. Da der Flughafen nordöstlich von Portland liegt und dies auch Ihre weitere Route bleiben wird, handelt es sich hierbei also um keinen Umweg. 

Fahren Sie vom Flughafen aus nach Osten zur Columbia River Gorge National Scenic Area, wo grüne Berghänge und Wasserfälle in den Columbia River abfallen. Das landschaftlich reizvolle Gebiet bietet viele Wanderwege, Picknickplätze und Aussichtspunkte. Verweilen Sie in Hood River, einer Stadt, die für ihre starken Winde - die den Kiteboardern und Windsurfern den wirklichen Kick geben - und ihren problemlosen Zugang zu Outdoor-Abenteuern in der Mt. Hood Region bekannt ist.

Setzen Sie Ihre Fahrt in Richten Osten fort. Mit einer Reihe von Ausstellungen und Präsentationen unterstreicht das neue SAGE (Sustainable Agriculture and Energy) Center in Boardman die Bedeutung der heimischen Landwirtschaft. Weiter östlich befindet sich das Tamástslikt Cultural Institute, ein in Besitz der Indianer befindliches Museum und Forschungszentrum inmitten der Umatilla Indian Reservation. Das Museum ist eine Ode an die 10.000-jährige Geschichte und Kultur dreier Stämme dieser Gegend. 

Ihr letzter Stopp an diesem Tag gilt der "Wild-West-Stadt" Pendleton, der Heimat des jährlich stattfindenden Pendelton Round-Up Rodeo, einem der größten und ältesten Rodeos der Welt.

  330 km

Tag 5:  Pendleton - Baker City

Heute entdecken Sie atemberaubende Ausblicke und spektakuläre Canyons. Fahren Sie nach La Grande, dem Ausgangspunkt des Hells Canyon Scenic Byway. Die landschaftlich schöne Straße führt vorbei an Basaltklippen, schneebedeckten Gipfeln und dem Rand des Canyon selbst. Machen Sie vom Byway aus einen Abstecher zum Wallowa Lake, einem Gletchersee, der inmitten der spektakulären Gipfel der Wallowa Mountains liegt. In den Sommermonaten is der See ein beliebtes Ausflugsziel. Die nahegelegende Stadt Joseph zeichnet sich durch die vielen Künstler aus, die die Umgebung am Fuße der Wallowa Mountains so inspirierend fanden und sich dort niederließen.

Im Anschluss begeben Sie sich nach Westen, bis Sie durch die Stadt Enterprise kommen und legen hier einen Stopp ein, um bei Terminal Gravity Brewing ein Glas Bier zu genießen. Fahren Sie wieder in Richtung La Grande, einer Stadt, die das Tor zum Anthony Lakes Mountain Resort darstellt, einem familienfreundlichen Skigebiet. 

Genießen Sie auf dieser malerischen Straße die Eindrücke der Waldgebiete und der Bergkulisse. Ihr Endziel ist heute Baker City.

  260 km  Frühstück

Tag 6:  Baker City

Willkommen in der ehemaligen Hochburg des Goldrausches, in der Sie historische Gebäude und den preisgekrönten Barley Brown's Brew Pub finden. Direkt vor den Toren der Stadt vermittelt das Oregon Trail Interpretive Center den Besuchern eine Vorstellung vom Leben der Pioniere auf dem über 3.000 km langen Oregon Trail

  Frühstück

Tag 7:  Baker City - Bend

Fahren Sie auf dem Oregon Highway 7 nach Westen und Sie gelangen zur ehemaligen Goldgräberstadt John Day, in der einst eine der größten Chinatowns des amerikanischen Westens zu finden war. Die Kam Wah Chung State Heritage Site ist ein lebendiges Portrait des Lebens vieler chinesischer Einwanderer.

Das John Day Fossil Beds National Monument ist eine paläontologische Lagerstätte, in der Sie Fossilien in Hülle und Fülle finden. Verpassen Sie nicht die Sheep Rock Unit mit ihren einmaligen blau-grünen Gesteinsschichten und das Thomas Condon Paleontology Center, wo Sie Wissenschaftlern bei der Arbeit zuschauen können.

Fahren Sie weiter in Richtung Westen und Sie kommen zur Painted Hills Unit, wo die kargen Berghänge erscheinen, als wären sie in prägnante Farben von ocker und leuchtend gelb bis grün getaucht, wenn Sie sie im richtigen Licht erwischen. Erlaufen Sie die die spektakuläre Hügellandschaft auf einer der fünf kurzen Wanderrouten.

Legen Sie auf dem Weg nach Bend, dem Mekka der Naturfreunde, einen Stopp im Smith Rock State Park ein, einem Paradies für Kletterer. Alternativ bieten Ihnen die Wander- und Mountainbikewege unvergleichliche Aussichten auf den Park und seine Tierwelt.

  Frühstück

Tag 8:  Bend

Die nahegelegende Stadt Bend ist umgeben von erstklassigen Skigebieten, Zentren der Fliegenfischerei, Kletterrouten, Kajak- und Mountainbikestrecken und Golfplätzen. Das Kontrastprogramm hierzu bietet das Stadtzentrum mit seinen Geschäften, Kunstgalerien, Kinos und renommierten Restaurants. Entdecken Sie die aufstrebende Bierszene von Bend auf dem Bend Ale Trail, dem 19 Brauereien angeschlossen sind.

Ca. 10km südlich der Stadt ermöglicht das High Desert Museum umfassende Einblicke in die Geschichte und die Tierwelt der Region.

Lassen Sie Ihren Tag im nahegelegenen Sunriver Resort ausklingen, das neben komfortablen Ferienwohnungen einen 63-Loch-Golfplatz, eine Wellness-Anlage, Tennisplätze, Pools, 35km an Radwegen und einen Hafen am Deschutes River umfasst.

  Frühstück

Tag 9:  Bend - Ashland

Fahren Sie in südlicher Richtung an den Cascades Mountains entlang und Sie gelangen zum Crater Lake National Park. Der durch einen Vulkanausbruch entstandene Krater füllte sich mit Wasser und schuf den See, den Sie heute bewundern können. Der um den Krater führende Rim Drive wartet mit dutzenden von Aussichtspunkten auf und die altehrwürdige, 1915 erbaute Crater Lake Lodge bietet weitere spektakuläre Aussichten.

Durchqueren Sie das üppig bewachsene Applegate Valley vor den Toren von Medford. Das Tal hat sich zu einem florierenden Weinbaugebiet Oregons entwickelt, in dem Cabernet Sauvignon, Merlot und Chardonnay angebaut wird.

In der ehemaligen Goldgräberstadt Jacksonville säumen noch viele Originalgebäude aus dem 19. Jahrhundert die historische Hauptstraße. Heute ist das winzige Stadtzentrum die Heimat von Kunstgalerien, Boutiquen und Weinverkostungsräumen.

Unmittelbar südlich von Medford befindet sich Ashland, in dem das Oregon Shakespeare Festival zu Hause ist. Alljährlich zieht das Theater mit seinen elf Produktionen fast eine halbe Million Besucher an.

Beenden Sie den Tag in Medford, einer der größten Städte in Southern Oregon. 

  Frühstück

Tag 10:  Ashland - Eugene

Fahren Sie in Richtung Norden zum Willamette Valley. Hierbei durchqueren Sie Grants Pass, Ausgangspunkt für Abenteuer auf dem Rogue River. Der Fluss, der die Heimat von Weißkopfseeadlern, Lachsen, nordamerikanischen Fischottern und Schwarzbären ist, ist bei Jetbootfahrern, Wildwasser-Raftern und Anglern beliebt.

Wenn Sie sich der Stadt Eugene nähern, vergessen Sie nicht, an zahlreichen preisgekrönten Winzereien bei Pinot Noir und Pinot Gris einen Stopp einzulegen.

Begeben Sie sich auf den Weg nach Eugene, einer pulsierenden Universitätsstadt, in der die University of Oregon zu Hause ist. Dank ihrer zahlreichen Parks und Fußwege ist in der Stadt eine große Naturverbundenheit spürbar und erstklassige Restaurants sowie die Hingabe an lokale Weine verleihen ihr eine lebendige Gastronomieszene.

  Frühstück

Tag 11:  Eugene - Newport

Fahren Sie soweit nach Westen, wie es die Straße zulässt. Wenn sie zur Küste Oregons kommen, fahren Sie weiter Richtung Norden und besuchen die beschauliche Stadt Florence. Das nahe gelegene historische Heceta Head Lighthouse ist der perfekte Ort um Seelöwen und wandernde Wale zu sichten.

Florence ist das Tor zur Oregon Dunes National Recreation Area. Hier dehnen sich die direkt am Meer liegenden Sanddünen auf einer Gesamtfläche von 202 Quadratkilometern aus. Zum südlichen Teil der Dünen haben auch Geländefahrzeuge inklusive Strandbuggys und Moto Cross Bikes Zugang, während der nördliche Teil der Natur vorbehalten ist, was wiederum gute Wander- und Kanumöglichkeiten bietet.

  Frühstück

Tag 12:  Newport

Vorbei an einem atemberaubenden Küstenabschnitt führt der Weg in nördlicher Richtung weiter nach Newport, einem lebhaften Dreh- und Angelpunkt der gewerblichen Fischerei, in dessen Hafengebiet Sie neben Souvenirshops und Restaurants auch brüllende Seelöwen antreffen.

Die historische Bucht eignet sich hervorragend, um frisch gefangene regionale Fische und Meeresfrüchte zu genießen. Die Marine Discovery Tours in Newport laden Sie zu einer Rundfahrt durch die Bucht und auf dem Meer ein, wobei Sie hoffentlich auch einen Wal vor das Objektiv bekommen. Überqueren Sie anschließend die Yaquina Bay Bridge, die Sie zum renommierten Oregon Coast Aquarium führt.

  Frühstück

Tag 13:  Newport - Astoria

Fahren Sie Richtung Norden zum Depoe Bay Whale Watching Center, um einen der tausende von Walen zu sehen, die jedes Jahr das Gebiet durchqueren.

Legen Sie dann einen Stopp in Lincoln City in, wo Sie in Jennifer Sears Glass Art Studio die Glasbläserkunst einmal selbst ausprobieren.

Verpassen Sie nicht den atemberaubenden Three Capes Scenic Drive, eine Landstraße, die Ausblicke auf spektakuläre Felsstrände, Küstenregenwälder, eine gigantische Sitka-Fichte und historische Leuchttürme bietet. Die Fahrt endet in Tillamook, einer von Milchbauernhöfen umgebenen Stadt, die die Milch für die Tillamook Cheese Factory liefern. Bei einer Besichtigung des Produktionsbetriebs erfahren Sie, wie der berühmte Käse hergestellt wird.

Und falls es noch etwas mehr kulinarische Inspiration sein darf, so bietet die EVOO Cannon Beach Cooking School ein interaktives Abendessen mit dem Küchenchef, sowie Kurse für die Vorbereitung von so ziemlich jedem Küchenerlebnis. Auf keinen Fall dürfen Sie den Besuch des berühmten Haystack Rock versäumen, der am Cannon Beach liegt und bei Flut ganz vom Meer umspült wird, dessen Gezeitenpools jedoch bei Ebbe zugänglich sind. Der nahegelegene Ecola State Park bietet abgeschiedene Sandstrände, bewaldete Wanderwege zu Aussichtspunkten, einen verwaisten Leuchtturm und mehr. Die Stadt Seaside mit der Strandpromenade bietet Spaß und eine ausgelassene Atmosphäre direkt am Meer.

Beenden Sie diesen Tag der Küstenerkundung in Astoria, einer Stadt an der Mündung des großartigen Columbia River in den Pazifik.

  Frühstück

Tag 14:  Astoria - Portland

Gönnen Sie sich einen guten Start in den Tag, indem Sie Astoria aus der Vogelperspektive betrachten. Erklimmen Sie hierzu die Stufen in der 38 Meter hohen Astoria Column. Von hier oben haben Sie einen Ausblick auf die Mündung des Columbia River sowie die sanfte Hügellandschaft südlich der Küste.

In der Stadt selbst können Sie einen Spaziergang unternehmen oder durch hügelige Wohngebiete mit zahlreichen historischen Häusern schlendern, wie das aus dem 19. Jahrhundert stammende Flavel House, das heute ein Museum beherbergt. Auf dem Astoria Sunday Market, der von Mai bis Oktober abgehalten wird, wird Livemusik geboten sowie Kunsthandwerk aus der Region.

Fahren Sie anschließend zum nahegelegenen Fort Clatsop, dem Ort, an dem die Forschungsreisenden Lewis und Clark mit ihrer Expedition im Jahr 1805 überwinterten. Heute kann man hier eine Nachbildung des Forts besichtigen.

Fahren Sie dann landeinwärts nach Portland, das Sie nach zwei Stunden Fahrt erreichen.

  Frühstück

Tag 15:  Abreise Portland

Vom Portland International Airport (PDX) hat man die Möglichkeit, in alle Ecken der Welt zu fliegen. Der Flughafen selbst ist mit dem öffentlichen Nahverkehr erreichbar und selbstverständlich über einen asphaltierten Radweg.

Termine & Preise

Alle Preise in EURO pro Person bei vorgegebener Zimmerbelegung. Preise ab:

Termin 4er 3er DZ EZ
Abfahrt täglich möglich 839 1039 1405 2809

Buchungsanfrage

 Reisedaten

 Reisende Personen

 Kontaktdaten


Meso Reisen Reiseveranstalter / Reisebüro hat 4,79 von 5 Sternen 203 Bewertungen auf ProvenExpert.com
ANFRAGEN
0800 - 200 60 80  Kostenfrei anrufen

Reisebüro Berlin:
Mo - Fr: 9 - 18 Uhr
Sa: 10 bis 13 Uhr

Reisebüro Leipzig:
Mo - Fr: 9 - 18 Uhr
Sa: 10 bis 12 Uhr

Reisebüro Erfurt:
Mo - Fr: 10 - 18 Uhr

Reisebüro Dresden:
Mo - Fr: 10 - 18 Uhr

Terminvereinbarung dringend empfohlen!

Aktuelles & Informationen
Nachrichtenbild:
Seien Sie dabei!
Jetzt Angebot anfragen.
Nachrichtenbild:
Update Neuseeland Reisen
Neuseeland Reisen