MESO Reisen GmbH

Klimafreundlich Reisen

Landschaft:

Reisebüro Berlin:
Mo - Fr: 9 - 20 Uhr & Sa: 10 bis 13 Uhr

Reisebüro Leipzig:
Mo - Fr: 9 - 18 Uhr & Sa: 10 bis 12 Uhr

Terminvereinbarung dringend empfohlen!

Um in ferne Länder zu reisen und fremde Kulturen kennenzulernen, greifen wir notgedrungen auf das Flugzeug zurück. Somit tragen wir bewusst zu Klimaerwärmung bei! Da es bei der Vielzahl unserer Reisen jedoch keine klimafreundlichere und zumutbare Alternative zum Flug gibt, wollen wir Verantwortung für die Folgen unseres Handelns übernehmen und mit unserem Partner "atmosfair" für eine Entlastung des Klimas sorgen.

"Kompensation kann das Klimaproblem nicht lösen - Sie ist aber solange als zweitbeste Lösung notwendig, solange die beste Lösung noch nicht existiert!" (atmosfair)

Wie funktioniert atmosfair?

Sie zahlen freiwillig für die durch unsere Flugreise verursachten Treibhausgase einen Klimaschutzbeitrag, den "atmosfair" dazu verwendet, erneuerbare Energien in Entwicklungsländern auszubauen. Damit sparen diese Länder CO2 ein, das sonst durch fossile Energien entstanden wäre.
Der Beitrag richtet sich nach der Menge an Schadstoffen, die bei Ihrer Flugreise entstehen. Sie können diesen weiter unten mit dem "Emissionsrechner" berechnen.

Was passiert mit Ihrem Geld?

Ihre Spende wird in TÜV geprüfte und UNO-zertifizierte Klimaschutzprojekte, vorwiegend in Entwicklungsländern investiert (Solar-, Wasserkraft-, Biomasse- und Energiesparprojekte). Damit kann der Flug für das Klima zwar nicht ungeschehen gemacht werden, jedoch helfen Sie durch Ihre Spende und Investition in diese Projekte die Produktion von Treibhausgasen vor Ort zu verringern, die eine vergleichbare Klimawirkung hat, wie Ihre Flugreise. Nebenbei verbessern Sie ebenfalls die lokalen Umwelt- und Lebensbedingungen der Menschen in den Projektregionen.


Ein Projektbeispiel

Ihr Beitrag verhilft zum Beispiel den Angestellten der thailändischen Palmölfabriken und den Einwohnern der Umgebung zu besseren Arbeits- und Lebensbedingungen. Durch den Bau einer Abwasserreinigungsanlage werden die im Abwasser vorkommenden organischen Reste der Palmölfrüchte direkt zu Biogas verarbeitet und nicht wie bisher durch Vergärung zu einem schädlichen, starken Treibhausgas (Methan), das sowohl den Menschen als auch der Umwelt schadet. Das aus dem Projekt entstandene Biogas wird gleichzeitig zur Wärmegewinnung in der Fabrik verwendet.


Los geht´s

Wenn Sie sich entschieden haben klimafreundlicher zu fliegen können Sie hier die CO2-Emission Ihrer Flugreise berechnen und einsparen. Sie können natürlich auch nur einen Teil des Beitrags (z.B. 50%) zahlen. Ihre Spende wird in sinnvolle Projekte investiert und ist zudem noch steuerlich abzugsfähig.

 
 
Weitere Informationen zu atmosfair finden Sie auch unter
www.atmosfair.de