MESO Reisen GmbH

Südafrika Reise: Mietwagenrundreise- Südafrika für Familien

Kapstadt- de Hoop- Wilderness- Oudtshoorn

Löwenmutter mit JungemBrillenpinguine am Boulders BeachStrandhütten in Muizenberg
pro Person im DZ
ab 1.169 €

Südafrika Reise: Mietwagenrundreise- Südafrika für Familien

13 Tage Mietwagenrundreise

Entdecken Sie gemeinsam mit Ihren Kindern die faszinierenden Landschaften und die Tierwelt Südafrikas.  Die Reise geht von Kapstadt aus entlang der malariafreien Gartenroute und der Route 62, die auch durch die Halbwüstenlandschaft der Kleinen Karoo führt und damit einen reizvollen Kontrast zur wilden, grüneren Küste bildet. 

Sie übernachten in ausgewählten, kinderfreundlichen Hotels und Lodges, die besonders viel Platz für Familien bieten und besonders auf deren Bedürfnisse eingehen.    

Familiensafari

Reiseinformationen

  • an /ab Kapstadt
  • Privatreise
  • Kapstadt- de Hoop- Wilderness- Oudtshoorn
  • Inklusive Mietwagen
  • 13 Tage / 12 Nächte
  • Reisecode AMAFam#3404

Leistungen

Leistungen

  • 12 Übernachtungen in genannten Unterkünften oder gleichwertig
  • tägliches Frühstück
  • 2 Abendessen im De Hoop Nature Reserve
  • Mietwagen der Kategorie N Toyota Fortuner 4x2 (oder ähnlich)

Nicht enthaltene Leistungen

  • Flüge
  • nicht genannte Mahlzeiten sowie Getränke

Reiseverlauf

Alle öffnen / schließen

Tag 1:  Kapstadt

Willkommen in Südafrika! Nach Ihrer Ankunft nehmen Sie Ihren Mietwagen in Empfang. (Gelegenheit zum Geldumtausch am Flughafen). Daraufhin geht es weiter zu Ihrer Unterkunft in Kapstadt. Bitte beachten Sie, dass check-in erst gegen 14.00 Uhr erfolgen kann. Sie können ihr Gepäck abstellen und Kapstadt erkunden. Kapstadt ist ohne Zweifel eine der schönsten Städte der Welt mit einer aufregenden Mischung aus afrikanischer und europäischer Kultur.

Flanieren Sie an der am Wasser gelegenen V&A Waterfront und gönnen Sie sich ein leckeres Getränk in einer der zahlreichen Bars und Restaurants. Wer sich für die Geschichte Südafrikas interessiert, ist bestens im Bo-Kaap Museum oder im South African Museum aufgehoben. Ein absolutes Muss für einen windstillen, klaren Tag ist der Besuch des Tafelbergs, denn er ist oft vom sogenannten ‚Tischtuch‘, einer Wolkendecke, verdeckt. Sie haben die Möglichkeit, mit der Seilbahn hochzufahren oder zu Fuß hochzugehen. 

Tag 2:  Kapstadt

Der heutige Tag steht Ihnen zur eigenen Gestaltung frei. Sie können nach einem ausgiebigen Frühstück die Peninsula-Tour zum Kap der Guten Hoffnung beginnen, ein atemberaubendes Highlight in Südafrika. Das berühmte Kap liegt inmitten eines knapp 8.000 Hektar großen Naturreservates, welches unter dem Namen Cape Peninsula National Park bekannt ist. Alleine die Fahrt dorthin bietet viel Sehenswertes, wie Boulders Beach mit der bekannten Pinguinkolonie, die gemütliche kleine Stadt Simons Town, die langen Strände sowie den Chapman’s Peak Drive, die berühmte Küstenstraße oberhalb der False Bay.

  Frühstück

Tag 3:  De Hoop Nature Reserve

Sie verlassen heute Kapstadt und fahren entlang der Küstenstraße der False Bay über Rooi Els und Kleinmond nach Hermanus. Unterwegs in Betty’s Bay können Sie die Pinguinkolonie am ‚Stony Point‘ besuchen, wo eine Kolonie seltener Brillenpinguine lebt. Hermanus ist ein beliebter Ferienort mit einer Mischung aus Natur, Meer und heilsamen Klima. Hermanus ist außerdem weltbekannt für gute Walbeobachtungen von Land aus. Zwischen Mai und November kommen die Giganten des Meeres in die wärmeren Gewässer der Walker Bay um Junge zu gebären. Aber auch zu jeder anderen Jahreszeit ist Hermanus einen Besuch wert. Ein malerischer Ortskern und kilometerlange Strände ziehen viele Besucher an. Der “Cliff Path“ (Klippenwanderweg) folgt der Küstenlinie über 12 km von der einen Seite des Ortes zur anderen und bietet freie Sicht über das Meer. 

Nach einem Stopp können Sie weiter zur Südspitze Afrikas fahren, dem Cape Agulhas. Cape Agulhas, auch besser bekannt als die Stelle wo die zwei Ozeane aufeinander treffen, wurde wegen seiner einzigartigen Pflanzenwelt 1999 zum Nationalpark erklärt. Der Name stammt von portugiesischen Seefahrern, die feststellten, dass ihre Kompassnadeln (=agulhas) keine Kursabweichungen mehr in nördlicher Richtung anzeigten: sie hatten den südlichsten Punkt Afrikas erreicht. Ein kleines Museum und der Leuchtturm, zweitältester des Landes (1849) und dem Leuchtturm von Alexandria nachempfunden, können besichtigt werden. 

Am späten Nachmittag erreichen Sie De Hoop Nature Reserve. 

  Frühstück & Abendessen

Tag 4:  De Hoop Nature Reserve

Das Naturschutzgebiet „De Hoop Nature Reserve“ liegt etwa 250km östlich von Kapstadt und 60km südwestlich von Swellendam zwischen Bredasdorp und Witsand und ist das südlichste Naturschutzgebiet Afrikas. Es liegt an einem Küstenabschnitt mit riesigen weißen Sanddünen im westlichen Teil und felsigen, von Klippen umrahmten Buchten im östlichen Teil. Das De Hoop Naturreservat ist sehr vielfältig. Es gibt hier nicht nur weitläufige Strände und große Sanddünen, sondern auch ein großes Feuchtgebiet (Vlei) mit zahlreichen Wasservögeln. Die Fauna und Flora ist sehr reichhaltig. Es gibt eine 11km
lange Rundstrecke die durch das Reservat führt. Die große Bucht vor dem Reservat gehört zum bevorzugten Rückzugsgebiet für Wale im Winter. Der 14km lange Weg zur Koppie Allee bringt Besucher zum besten Aussichtspunkt für Walbeobachtung.
Dort beginnt auch der Coastal Trail.
Drei interessante Wanderwege durchziehen das Gebiet:
● Der Vlei Trail (15km max/4 h Rundwanderung) verläuft entlang des gesamten Umfangs des De Hoop Vleis
● Der Potberg Trail (10km max/4 h Rundwanderung) führt in die Bergwelt mit Blick auf den Breede River
● Der Klipspringer Trail (6km max/2,5 h Rundwanderung) fürt an einer kleinen Höhle vorbei. Hier haben Sie gute Gelegenheiten den ansässigen Kapgeier zu beobachten

  Frühstück & Abendessen

Tag 5:  Wilderness

Heute geht es Richtung Wilderness. Wilderness ist eine Stadt in der südafrikanischen Provinz Westkap an einem Küstenabschnitt, der als Garden Route bekannt ist. Hier finden Sie breite Strände und Wanderwege. Die Karte von Afrika, ein Aussichtspunkt auf einem Hügel, bietet Aussicht auf den Indischen Ozean, die Outeniqua-Berge und den Kaaimans-Fluss. Der nahe gelegene Wilderness Natural Park, Teil des weitläufigen Garden Route National Park, ist ein Lebensraum für wildlebende
Tiere. Hier entfaltet sich eine faszinierende Welt aus Seen, Flüssen, Flussmündungen und Stränden vor dem Hintergrund üppiger Wälder und hoher Berge - alles Elemente, die den Wildnisabschnitt des Garden Route-Nationalparks auszeichnen. Naturpfade
schlängeln sich durch dicht bewaldete Wälder, entlang ruhiger Flüsse und bieten Ihnen die Möglichkeit, die farbenfrohe Knysna lourie oder eine der fünf hier vorkommenden Eisvogelarten zu treffen. Im Frühling unterstreicht ein Blumenteppich die
grüne Schönheit dieses Nationalparks. 

  Frühstück

Tag 6:  Wilderness

Tag zur freien Verfügung. Besuchen Sie heute den Wilderness National Park. Es ist ein Schutzgebiet Südafrikas, das Teil der Garden Route National ist. 

Erleben Sie Wale und Delfine von Dolphin Point aus. Mieten Sie ein Kanu oder Fahrrad, gehen Sie Abseilen oder Paragliding. Gehen Sie Boot fahren, angeln Sie am Island Lake oder wandern Sie im und um das Ebb & Flow Rest Camp. Sie müssen nicht super fit sein, um die natürliche Schönheit der Gegend zu genießen. Es gibt Aktivitäten für Jung, Alt oder Aktiv: Spazieren Sie auf einem Waldweg oder besuchen Sie das Vogelhaus und entdecken Sie die Vielfalt der Vogelwelt. Lehnen Sie sich in einem Kanu zurück und beobachten Sie, wie die Welt vorbeizieht. 

Es gibt fünf Wanderwege - alle mit unterschiedlichen Entfernungen 

  • Half Collared Kingfisher Trail – 7,2 km
  • Giant Kingfisher Trail – 3,5 km
  • Pied Kingfisher Trail – 10 km
  • Brown Hooded Kingfisher Trail – 4,1 km
  • Cape Dune Molerat Trail – 6 km

Sie können auch Knysna, Plettenberg Bay und Umgebung erkunden. Es besteht viele Ausflugsmöglichkeiten wie, Ocean Adventures, Bird of Eden, Monkeyland, Knysna Elephant Sanctuary, Knysna Heads, Featherbed Nature Reserve oder Robberg Nature Reserve. 

  Frühstück

Tag 7:  Oudtshoorn

Sie machen sich heute auf dem Weg nach Oudtshoorn, die Straußen-Hochburg des Landes. Ihr Aufschwung begann 1880, als die Damen in Europa und Amerika ihre Liebe für Straußen-Federboas entdeckten. Noch heute zieren die Häuser der reich gewordenen “Straußenbarone” das Stadtbild von Oudtshoorn. Hier können Sie eine Straußenfarm besuchen, um während einer Führung sehr viel Interessantes über die Zucht der Riesenvögel erfahren. Im Umfeld Oudtshoorns liegen die Cango Caves. Die Cango Caves gehören zu den größten Tropfsteinhöhlen auf der Welt. Lassen Sie sich von diesem einzigartigen Naturschauspiel bei einer Führung durch die Höhlen von den verschiedenen Gesteinsformen beeindrucken und faszinieren! 

  Frühstück

Tag 8:  Oudtshoorn

Ein ganz besonderes Erlebnis ist auch die Meerkatzen-Experience, welche frueh morgens stattfindet (muss vorgebucht werden). Erkunden Sie heute den Swartberg Pass. Die ca. 27 km ungeteerte Straße des Swartberg Passes zählt zu den schönsten Passstraßen der Welt. Steile Zickzackkurven mit steinernen Seitenbegrenzungen und immer neuen atemberaubenden Aussichten werden auf dieser Strecke geboten. Der geringe Verkehr erlaubt es, an manchen Punkten anzuhalten und die Aussicht zu genießen. Entlang des Weges sieht man Überbleibsel eines alten Gefängnisses, eine Mautstation und andere historische Gemäuer. Zum 100. Jahrestag der Eröffnung wurde der Swartberg Pass zu einem National Monument Südafrikas erklärt. Nach einem kurzen Stop in Prince Albert fahren Sie weiter durch die Schlucht von Meiringspoort. Die Straße schlängelt sich und überquert den Groot River 25 Mal. Hier sehen Sie riesige Felswände mit spektakulären Steinformationen! Besonders schön ist der Wasserfall, dessen Wasser in einen dunklen Pool hinab rauscht. Über De Rust erreichen Sie wieder Oudtshoorn.

  Frühstück

Tag 9:  Montagu

Heute geht es weiter nach Montagu. Montagu liegt zwischen dem Breede River Valley und der Klein Karoo. Das ist eine der schönsten Streckenabschnitte im Hinterland auf der Route62. Montagu ist ein beschaulicher Ort in einer fruchtbaren Gegend. Was außerdem auffällt, sind die vielen sehr gut gepflegten kap-holländischen und viktorianischen Häuser. Für Montagu muss man sich etwas Zeit nehmen, um hinter die Fassaden zu sehen. Der Ort bietet eine ganze Reihe von Aktivitäten an. 

  Frühstück

Tag 10:  Montagu

Ein Muss für Montagu-Bürger und seine Besucher ist der schöne und ruhige Montagu Nature Garden in Montagu South.
Ein Spaziergang durch den Garten ist eine der Möglichkeiten der Natur, die Seele zu beleben. Sie können auch einfach nur entspannen und die Umgebung im Tea Garden genießen, der bis November dienstagsmorgens für Tee und leckeren Kuchen geöffnet ist. Der Garten im Hochsommer wird heiß und trocken mit weniger Wachstum.

  Frühstück

Tag 11:  Stellenbosch

Nach dem Frühstück geht es weiter in die Weinländer, unweit von Kapstadt. Die Hugenotten begannen vor über 200 Jahren aufgrund der rund 300 Sonnentage in der Kapregion mit dem Weinanbau. Heutzutage sind die Kellereiorte Stellenbosch und Franschhoek weltbekannt und ihre Weine hoch prämiert. Hier können Sie einen kleinen Spaziergang durch die historische Altstadt und das Zentrum von Stellenbosch. Sie können auch den köstlichen Wein bei einer Kellerei-Tour durch eines der zahlreichen Weingüter probieren. 

  Frühstück

Tag 12:  Stellenbosch

Nehmen Sie sich die Zeit und entdecken Sie die unzähligen, umliegenden Weingüter und Winzerstädtchen Stellenbosch, Franschhoek und Paarl. Das Städtedreieck Paarl-Stellenbosch-Franschhoek, die Wiege des südafrikanischen Weinanbaus. Es gibt verschiedene “Weinrouten” auf denen viele und sehr schöne Weingüter liegen, die fast alle Kellerführungen anbieten. Weinproben in dunklen, kühlen und angenehm nach Wein und Holz riechenden Kellern gehören zu den Höhepunkten einer jeden Reise ans Kap. Reizvoll sind auch die vielen Gebäude kapholländischer Architektur, die man bei einer gemütlichen Fahrt durch die kleinen und oft verschlafenen Orte der Weinlands, sehen kann. 

Sie können auch heute Stellenbosch mit dem Fahrrad entdecken. Bikes 'n Wines bietet geführte Fahrradtouren durch die berühmten Weingebiete des Kaps an. Obwohl es nur eine vierstündige Tour ist, schafft sie es dennoch, ein unvergessliches Raderlebnis zu bieten, indem sie Sie durch malerische Weinberge auf privaten Weinfarmen führt und unterwegs zwei Weinproben macht. Anschließend können Sie einen kleinen Spaziergang durch die historische Altstadt und das Zentrum von Stellenbosch unternehmen. 

Falls Sie noch aktiv sein möchten empfehlen wir eine Wanderung bei Jonkershoek Nature Reserve. Jonkershoek Waterfalls ist ein 9,8 Kilometer langer, stark frequentierter Wanderweg in der Nähe von Stellenbosch, Westkap, Südafrika, der einen See aufweist, als schwierig eingestuft wird und das ganze Jahr über zugänglich ist. 

  Frühstück

Tag 13:  Kapstadt Abreise

Heute verlassen Sie schon Südafrika. Sie fahren zum Flughafen von Kapstadt. Hier geben Sie Ihren Mietwagen ab und treten Ihren Flug in die Heimat an. Wir wünschen Ihnen eine angenehme Rückreise. 

  Frühstück

Termine & Preise

Alle Preise in EURO pro Person bei vorgegebener Zimmerbelegung. Preise ab:

Termin 4er 3er DZ
01.11.- 17.12.2021 1315 1629 2219
11.01.- 30.04.2022 1389 1709 2357
01.05.- 31.08.2022 1169 1439 1979
01.09.- 30.09.2022 1185 1455 1999
01.10.- 31.10.2022 1299 1595 2169
01.11.- 30.11.2022 1445 1785 2449
4-er- Preis: 2 Erwachsene und 2 Kinder < 12 Jahren
3-er-Preis: 2 Erwachsene und 1 Kind < 12 Jahren - - -

Buchungsanfrage

 Reisedaten

 Reisende Personen

 Kontaktdaten


Meso Reisen Reiseveranstalter / Reisebüro hat 4,79 von 5 Sternen 203 Bewertungen auf ProvenExpert.com
ANFRAGEN
0800 - 200 60 80  Kostenfrei anrufen

Reisebüro Berlin:
Mo - Fr: 9 - 18 Uhr
Sa: 10 bis 13 Uhr

Reisebüro Leipzig:
Mo - Fr: 9 - 18 Uhr
Sa: 10 bis 12 Uhr

Reisebüro Erfurt:
Mo - Fr: 10 - 18 Uhr

Reisebüro Dresden:
Mo - Fr: 10 - 18 Uhr

Terminvereinbarung dringend empfohlen!

Aktuelles & Informationen
Nachrichtenbild:
Seien Sie dabei!
Jetzt Angebot anfragen.
Nachrichtenbild:
Update Neuseeland Reisen
Neuseeland Reisen