MESO Reisen GmbH

Peru-Chile - Reise: Machu Picchu & Osterinsel

Lima - Cusco - Santiago - Osterinsel

pro Person im DZ
ab 1.886 €

Reisebüro Berlin:
Mo - Fr: 9 - 20 Uhr & Sa: 10 bis 13 Uhr

Reisebüro Leipzig:
Mo - Fr: 9 - 18 Uhr & Sa: 10 bis 12 Uhr

Terminvereinbarung dringend empfohlen!

Peru-Chile - Reise: Machu Picchu & Osterinsel

14 Tage Kleingruppenreise mit deutschsprachiger Reiseleitung

Lima - Cusco - Yucay - Machu Picchu - Puno - Santiago - Osterinsel 

Peru Chile Reise Inkas Osterinsel

Perú -  landschaftliche Vielfalt und atemberaubende Ruinen

Bei dieser einmaligen Länderkombinationsreise haben Sie die Möglichkeit, das Schönste aus beiden Ländern zu entdecken & mitzunehmen. 

Ihre Reise beginnt in Lima. In Cusco besuchen Sie das heilige Tal Urubamba . In Yucay besichtigen Sie die faszinierenden Ruinen von Ollantaytambo. Die archäologischen Anlagen in Machu Picchu sind ihr nächstes Ziel. Lassen Sie sich von den faszinierenden Ruinen verzaubern!

Peru Chile Reise Machu Picchu

Zurück in Cusco angekommen, erwartet Sie eine ausführliche Stadtrundfahrt. Sie reisen nach Puno: bei ihrer unvergesslichen Peru-Reise darf ein Besuch der schwimmenden Inseln auf dem Titikakasee nicht fehlen! Sie werden die Inselbewohner kennenlernen und das ein oder andere über die Landwirtschaft erfahren. Nachdem Sie wieder in Lima angekommen sind, bleibt noch genug Zeit, um auch diese einzigartige Stadt in Peru bestmöglich zu erkunden! 

Chile - Osterinsel mit Rapa Nui

In Santiago angekommen erwartet Sie eine einmalige Stadtrundfahrt bei der Sie alles Wissenswerte über Santiago erfahren. Den Großteil ihres Chile-Aufenthalts verbringen Sie auf der bekannten Osterinsel auf der Sie nicht nur den wunderschönen Anakena Strand besuchen, sondern auch die faszinierende archäologische Stätte auf Rapa Nui besichtigen - die fast 900 Moai. Ihre Reise endet in Santiago. 

Chile Osterinsel Reise

Reiseinformationen

  • an Lima / ab Santiago
  • Kleingruppenrundreise
  • Lima - Cusco - Santiago - Osterinsel
  • 14 Tage / 13 Nächte
  • deutschsprachig (außer Transfer Cusco-Puno)
  • Teilnehmer 2-16
  • Reisecode SAT-LIM005-18D#3101

Hinweise & Angebote

Der Reiseverlauf sowie die Hotelplanung kann sich aufgrund von unvorhersehbarer Umstände kurzfristig ändern. 

Leistungen

Leistungen

  • 13 Übernachtungen in Mittelklasse- oder Komfortklassehotels
  • inklusive tägliches Frühstück (und 4x Mittagessen sowie 1x Abendessen)
  • Transfers
  • Ausflüge wie im Reiseverlauf beschrieben
  • lokale deutschsprachige Reiseleitung
  • Eintritts- und Gepäckgebühren, Tax- und Service Charge in den Hotels

Nicht enthaltene Leistungen

  • nicht genannte Mahlzeiten sowie Getränke
  • optionale Aktivitäten
  • Trinkgelder
  • genannte Inlandsflüge (siehe Reiseverlauf)
  • internationale Flüge + Steuern & Gebühren

Reiseverlauf

Alle öffnen / schließen

Perú

Tag 1:  Ankunft in Lima

Ihre Reise beginnt mit der Ankunft in Lima. Den restlichen Tag können Sie frei gestalten.

 Mittelklassehotel: La Hacienda Miraflores*** Komfortklassehotel: Casa Andina Premium Miraflores****

Tag 2:  Lima

Im Rahmen einer Stadtrundfahrt durch Lima besuchen Sie zunächst die koloniale Innenstadt mit der Plaza de Armas, wo sich der Regierungspalast, das Rathaus, das erzbischöfliche Palais und die Kathedrale befinden, um nur die prächtigsten Bauten an diesem geschichtsträchtigen Platz zu nennen.Weiter geht es zur Besichtigung des Klosters San Francisco mit der größten Sammlung religiöser Kunstgegenstände in Amerika. Der Höhepunkt dieses Besuches sind die Katakomben. Im Anschluß besuchen Sie die Plaza San Martín, die immer wieder nach Erdbeben mit sehr viel Liebe renoviert wurde. Danach geht es durch die modernen Wohnviertel von San Isidro und Miraflores und zur Pazifikküste. Sie genießen die wunderschöne Aussicht über das Meer.

 Anschließend besuchen Sie das Rafael Larco Herrera Museum mit der weltweit größten Privatsammlung präkolumbischer Kunst aus dem Norden Perus. Rafael Larco Herrera gründete am 28. Juli 1926 das Museum auf der eigenen Zuckerfarm Chiclin in Trujillo. 1958 wurde die Sammlung nach Lima gebracht und in einem Kolonialgebäude in Pueblo Libre eröffnet, wo sie noch heute zu sehen ist. Mehr als 45.000 Objekte umfasst die Sammlung aus schönen präkolumbischen Keramiken, Gold- und Silberstücke, eine wunderschöne und beeindruckende Sammlung von Textilien aus der Chancay-Kultur und eine amüsante Sammlung erotischen Steinguts aus der Moche-Zeit.

 Mittelklassehotel: Hotel la Hacienda Miraflores ***(*) Komfortklassehotel: Hotel Casa Andina Premium Miraflores****
  Frühstück & Mittagessen

Tag 3:  Lima - Cusco - Yucay

Transfer zum Flughafen von Lima und Weiterflug nach Cusco.

Ihr heutiger Ausflug startet mit einem Besuch der Chinchero Gemeinde, die circa 28km von Cusco entfernt liegt. Hier befinden sich die Überreste des Palastes des Inka Tupac Yupanqui sowie wunderschöne koloniale Tempel, die auf den Grundmauern der Inka-Bauten errichtet wurden. Besonders herausragend ist jedoch der Markt von Chinchero, der immer sonntags stattfindet und auf dem lokale Hersteller aus dem Heiligen Tal ihre Produkte anbieten. Dieser farbenfrohe und quirlige Markt fasziniert seine Besucher mit einer großen Auswahl an Kunsthandwerk und Textilien in original prä-kolumbianischen Stil.

Es folgt der Transfer zum Aussichtspunkt “El Mirador de Racchi”, von wo aus Sie einen herrlichen Blick auf das Heilige Tal haben.

Im Anschluss werden Sie zu Ihrem Hotel gebracht. 

 Mittelklassehotel: Casa Andina Premium Valle Sagrado**** Komfortklassehotel: Aranwa Sacred Valley*****
  Frühstück & Mittagessen

Tag 4:  Yucay

Der Vormittag steht Ihnen zur freien Gestaltung zur Verfügung. 

Am Nachmittag ist eine Besichtigung von Ollantaytambo eingeschlossen, eine der bedeutendsten Ruinen der Inkazeit. Die massive Festung war einer der wenigen Schauplätze, an denen die Spanier während der Eroberung Perus eine große Schlacht verloren. Unterhalb der Ruinen liegt Ollantaytambo, das auf den Grundmauern von Inkabauten errichtet wurde. Ollantaytambo ist eines der besten Beispiele für die Stadtplanung der Inkas. Für diese hatte der Ort mehr religiöse Bedeutung als zur Verteidigung. Der Tempelbezirk liegt an der Spitze der Terrassen. Die Steine für die Gebäude stammen von einem Berg, der in 6km Entfernung hoch oberhalb des gegenüberliegenden Ufers des Urubambas liegt. Der Transport vom Steinbruch zum Standort der Anlage war eine erstaunliche Leistung, die die Arbeitskraft Tausender Indigenas erforderte.

 Mittelklassehotel: Hotel Casa Andina Premium Valle Sagrado **** Komfortklassehotel: Hotel Aranwa Sacred Valley Hotel & Wellness*****
  Frühstück

Tag 5:  Yucay - Machu Picchu - Cusco

Am Morgen Fahrt zur Bahnstation von Ollantaytambo und Beginn einer wunderschönen Zugfahrt mit dem Vistadome Zug durch die fruchtbare Ebene des Urubamba-Tals nach Aguas Calientes. Die Landschaft ändert ständig ihr Bild. Nach Ankunft in Aguas Calientes, der Bahnstation am Fuße von Machu Picchu, geht die letzte Etappe mit Shuttle Bussen die Serpentinen-Straße hinauf zur Ruinenstadt. 

Am Morgen Fahrt zur Bahnstation von Ollantaytambo und Beginn einer wunderschönen Zugfahrt mit dem Vistadome Zug durch die fruchtbare Ebene des Urubamba-Tals nach Aguas Calientes. Die Landschaft ändert ständig ihr Bild. Nach Ankunft in Aguas Calientes, der Bahnstation am Fuße von Machu Picchu, geht die letzte Etappe mit Shuttle Bussen die Serpentinen-Straße hinauf zur Ruinenstadt.

Es folgt eine ca. 2-stündige geführte Besichtigung der weltberühmten Ruinenstadt.

Rückfahrt mit dem Shuttle Bus nach Aguas Calientes, von wo aus es mit dem Zug zurück nach Ollantaytambo geht. Transfer zum Hotel in Cusco.

 Mittelklassehotel: Hotel Xima*** Komfortklassehotel: Hotel Aranwa Cusco Boutique*****
  Frühstück

Tag 6:  Cusco

Am Vormittag beginnt die halbtägige Stadtrundfahrt durch die historische Stadt Cusco. 

Sie besuchen zunächst den exakten Mittelpunkt des Inkareiches, die Plaza de Armas, mit der Kathedrale, die auf den Ruinen des Inka-Palastes erbaut wurde, und weiteren Kirchen. Weiter geht es durch die alten Gassen mit wunderschön restaurierten Bauten im Kolonialstil, die heute zum Teil Hotels, Restaurants und Läden beherbergen. Ein Höhepunkt ist der Besuch des Korikancha, des alten Sonnentempels der Inka.

Dann geht es hinaus aus der Stadt nach Sacsayhuaman, einer Festungsruine 3km oberhalb von Cusco gelegen. Von dort haben Sie einen einmaligen Panoramablick über die Stadt. Anschließend kurze Besichtigung der umliegenden Ruinenstätten.

 Mittelklassehotel: Hotel Xima*** Komfortklassehotel: Hotel Aranwa Cusco Boutique*****
  Frühstück

Tag 7:  Cusco - Puno

Heute steht eine ganztägige Busfahrt von Cusco nach Puno auf dem Programm. Während der Fahrt durch das peruanische Hochland geht es entlang der schneebedeckten Berggipfel bis auf über 4.300m Höhe und wieder bergab nach Puno, das direkt am Titikaka-See liegt.

Unterwegs werden die Stadt Andahuaylillas sowie die Ruinen von Racchi und die kleine Stadt Pucara besichtigt.

Das Mittagessen ist eingeschlossen.

 Mittelklassehotel: Hotel Jose Antonio Puno*** Komfortklassehotel: Hotel Libertador Lago Titicaca****
  Frühstück & Mittagessen

Tag 8:  Puno - Lima

Die Fahrt geht mit dem Boot zu den Uros Inseln. Die Uros sind die eigentlichen Einwohner des Titikakasees. Sie leben auf ca. 40 schwimmenden Inseln, die aus Schilfrohr erbaut sind. Die Indios haben sich ihre Lebensformen und Traditionen bewahrt. Auf den Inseln verkaufen sie ihr Kunsthandwerk.

Dann geht die Fahrt weiter zur Insel Taquile, die noch im peruanischen Teil des Titikakasees gelegen ist. Die Menschen hier tragen farbenprächtige, traditionelle Kleider, die sie selbst fertigen und in Genossenschaftsläden auf der Insel verkaufen. Auf der Insel gibt es weder Straßen noch Strom. An den Hängen der Insel erstrecken sich landwirtschaftliche Terrassen, die noch aus der Zeit vor den Inkas stammen.

Berühmt sind die strickenden Männer von Taquile, die den ganzen Tag mit Strickzeug in der Hand zu sehen sind und die feinen Strickwaren herstellen. Diese werden vor Ort auch zum Verkauf angeboten.

Ein typisches Mittagessen auf der Insel Taquile ist eingeschlossen.

 Mittelklassehotel: La Hacienda Miraflores*** Komfortklassehotel: Casa Andina Premium Miraflores****
  Frühstück & Mittagessen & Abendessen

Chile

Tag 9:  Lima - Santiago (Flug)

Transfer vom Hotel zum Flughafen in Lima für den Flug nach Santiago.

Nach der Ankunft in Santiago Transfer zum Hotel. Anschließend steht eine Stadtrundfahrt auf dem Programm.

Zu Beginn Ihrer Rundfahrt fahren Sie zum Zentrum der Stadt bis zur Alameda, der Hauptstraße, die direkt im Herzen der Stadt liegt. In dieser Hauptstraße kann man alte, wichtige Gebäude sehen, wie zum Beispiel den Regierungspalast La Moneda, die Universidad de Chile, die Kirche San Francisco, die Nationalbibliothek und den Santa Lucia Hügel, an dem Santiago im Jahre 1541 gegründet wurde. Im Stadtzentrum besuchen Sie auch den Hauptplatz mit seiner Kathedrale und der alten Post. Ihr Weg durch Santiago führt Sie weiter zum Mercado Central, dem Hauptmarkt für Fisch und Meeresfrüchte. Der Alameda folgend überqueren Sie den Río Mapocho. 
Durch das Künstler- und Ausgehviertel Bellavista fahren Sie zum Aussichtspunkt Cerro San Cristóbal. Von hier aus bietet sich Ihnen ein fantastischer Blick über das scheinbar endlose Häusermeer Santiagos und die eindrucksvolle Kulisse der nahen Hochkordillere. Ein Besuch der modernen Wohngebiete VitacuraLas Condes und des Geschäfts- und Einkaufsviertels Providencia runden Ihren Besuch der Hauptstadt ab.

 Mittelklassehotel: Principado Express*** Komfortklassehotel: Marina Las Condes****
  Frühstück

Tag 10:  Santiago - Osterinsel (Flug)

Ankunft auf der Osterinsel und Transfer zum Hotel. 

Der Nachmittag steht zur Erholung zur freien Verfügung.

 Mittelklassehotel: Easter Island Ecolodge*** Komfortklassehotel: Hotel Taha Tai***
  Frühstück

Tag 11:  Osterinsel

Zuerst besuchen Sie Ahu Vaihu. Dort liegen acht Statuen umgestürzt auf dem Boden. Ein Stück weiter befindet sich Ahu Akahanga, wo sich 4 Plattformen mit 12 umgefallenen Statuen befinden. Man glaubt, dass die Grabstätte des Königs Hotu Matu’a in einer der Höhlen des Sektors versteckt ist. Weiter geht es zum Vulkan Rano Raraku, einem der faszinierendsten Plätze der Insel überhaupt. Aus dem Gestein seines Kraters wurden 95 Prozent aller Moai geschlagen. Heute noch stehen 394 der Statuen fast vollendet und zum Abtransport bereit am Hang. Hier sehen Sie auch den größten Moai überhaupt, der auf der Insel gefunden wurde: 20,90m misst die liegende, nie fertiggestellte Statue. Nach einer kleinen Wanderung zum Rand des Vulkankegels genießen Sie einen wundervollen Blick über den verwunschen wirkenden Kratersee unter Ihnen und die vielen, überall verteilten Moai. Für einige Besucher mag der Ort wie ein Friedhof voll von riesigen Steinen aussehen. Es scheint als ob die Konstruktion der Moai plötzlich aufgegeben wurde und eine Art

Momentaufnahme der damaligen Zeit bleibt fortbestehen. Man kann sehen, wie detailliert die Moai aus dem Vulkangestein hergestellt wurden. Diese Gegend und die nahe gelegene Straße sind der Stützpunkt vieler Theorien, wie die Moai wohl transportiert wurden. Die Archäologin Jo Anne Van Tilburg meint, dass die Produktion der Moai in Rano Raraku im Laufe der Zeit wohl öfters begann und wieder beendet wurde, warscheinlich aufgrund von Ressourcenknappheit oder politischer Unruhen.

Anschließend steht die schönste, größte und am besten rekonstruierte Anlage der Osterinsel auf dem Programm: Ahu Tongariki bietet einen fantastischen Anblick mit seinen 15 auf einer gigantischen Plattform stehenden Moai. Im Hintergrund brandet der Pazifik tosend an die Inselküste. Ahu Tongariki wurde 1960 nach dem Erdbeben von Valdivia durch eine Flutwelle komplett zerstört. Archäologen der Universidad de Chile restaurierten die Anlage 1992 bis 1995 in mühevoller Kleinstarbeit.

Sie fahren weiter zum zerstörten Ahu Te Pito Kura. Hier stand der größte jemals transportierte Moai der Insel mit einer Höhe von 9,8 Metern und einem geschätzten Gewicht von 82 Tonnen.

Der letzte Stopp ist der bezaubernde Strand von Anakena. Eine alte Insellegende besagt, dass an diesem Ort der König Hotu Matu’a zum ersten Mal Rapa Nui betreten haben soll. Sie bewundern Ahu Nau Nau, einen vom Inselarchäologen Sergio Rapu besonders schön restaurierten Ahu und Ahu Ature Huki. Der hier stehende Moai war der erste überhaupt, den man wieder aufrichtete. Dies geschah bereits 1956 im Rahmen einer Expedition des Norwegers Thor Heyerdahl.

 Mittelklassehotel: Easter Island Ecolodge*** Komfortklassehotel: Hotel Taha Tai***
  Frühstück & Mittagessen

Tag 12:  Osterinsel

Halbtagesausflug Rano Kau, Orongo, Ahu Vinapu und Ana Kai Tangata (3h 30 min)

Zuerst geht es zum Vulkan Rano Kau, dem zweitältesten Rapa Nuis. In seinem riesigen Krater (Durchmesser bis zu 1,1km) ruht einer der Süßwasserseen der Insel. Hoch oben vom Kraterrand bietet sich ein beeindruckendes Panorama: Der Blick schweift über den 200 Meter tiefer gelegenen, mit Binsen überwucherten Kratersee zum 400m weiter unten tosenden Pazifik. Aus dem Meer ragen die Inseln Motu Nui, Motu Iti und Motu Kao Kao heraus.

Am Rand des Rano Kau liegt das Zeremoniendorf Orongo, bestehend aus 47 rekonstruierten, höhlenartigen Steinhäuschen und den Überresten eines alten Ahu. Berühmt ist das Dorf für den einst hier abgehaltenen Vogelmann-Kult. Restauriert wurde die Anlage 1974 vom Archäologen Dr. William Mulloy. Besuch der größten Ansammlung von Petroglyphen im ganzen pazifischen Raum und der Orongo-Häuser mit Blick auf die drei vorgelagerten Inseln Motu Nui, Motu Iti und Motu Kao Kao.

Anschließend fahren Sie zum nicht restaurierten Ahu Vinapu, welches mit solcher Präzision erbaut wurde, dass es an die Prä-Inka Bauten erinnert. Letzter Stopp ist die Höhle Ana Kai Tangata. In dieser Höhle befinden sich Malereien, welche den Vogel Manutara und dessen Ankunft im Frühling zeigen. Die Farbe wurde von den Ureinwohnern aus Mineralien hergestellt.

Halbtagesausflug Ahu Akivi, Ahu Hanga Poukura, Puna Pau & Ahu Tahai (3h 30min)

Zuerst besuchen Sie die berühmten Ahu Akivi, wo sieben Moais stehen und über das Meer hinausblicken, die laut der Legende die sieben Botschafter des Königs Hotu Matu’a darstellen. Es geht weiter zum Puna Pau Krater. Dort wurden die Kopfbedeckungen der Moais, die Pukaos, hergestellt. Anschließend besuchen Sie den nicht-restaurierten Ahu Hanga Poukura, der nach der Bucht Hanga Poukura benannt wurde und an der Südküste in der Nähe des Dorfes Hanga Roa liegt.

Die Statuen scheinen 100 Meter von der Plattform entfernt zu sein und verschwinden scheinbar im Boden. Dies gibt Raum für Spekulationen, dass manche der Statuen auf dem Hinweg zur Plattform waren, aber letztendlich nie dort errichtet wurden oder von einer riesigen Welle weggespült wurden. Die Landschaft mit der zerklüfteten Küstelinie und den Rano Kau Felsen zeigt die unterschiedlichen Landschaftsformen von Rapa Nui.

Danach besuchen Sie den Zeremonienort  Ahu Tahai in der Nähe des Ortes Hanga Roa. Der Archäologe Dr. William Mulloy restaurierte diesen historischen Ort im Jahre 1967/1968. Es ist einer der ältesten Orte (7. Jahrhundert) wo 3 verschiedene Ahu stehen: Ahu Ko Te Riu ist 4,73m hoch und wiegt etwa 20 Tonnen. Ahu Vai Ure besteht aus 5 verschiedenen Statuen. Dazwischen steht Ahu Tahai, aus dem Jahre 690 stammend.

 Mittelklassehotel: Easter Island Ecolodge Komfortklassehotel: Hotel Taha Tai***
  Frühstück

Tag 13:  Osterinsel - Santiago (Flug)

Transfer zum Flughafen und Weiterflug nach Santiago de Chile.

 Mittelklassehotel: Principado Express*** Komfortklassehotel: Marina Las Codes****
  Frühstück

Tag 14:  Santiago

Ihre Rundreise endet mit dem Transfer zum Flughafen. 

Gerne beraten wir Sie zu einem passenden Nachprogramm. 

  Frühstück

Termine & Preise

Alle Preise in EURO pro Person bei vorgegebener Zimmerbelegung. Preise ab:

Termin DZ EZ
Beginn: 15.3. / 29.3. / 26.4. / 10.5. / 24.5. / 7.6. / 28.6. / 5.7. / 6.9. / 20.9. / 11.10.19
Gruppenbasis
Mittelklassehotels 1886 2376
Komfortklassehotels 2265 3150
Privatbasis
Mittelklasse Hotels - -
Alleinreisender - 4809
2 reisende Personen 2892 3383
Komfortklasse Hotels - -
Alleinreisender - 5507
2 reisende Personen 3201 4091

Buchungsanfrage

 Reisedaten

 Reisende Personen

 Kontaktdaten


Meso Reisen hat 4,74 von 5 Sternen | 109 Bewertungen auf ProvenExpert.com