MESO Reisen GmbH

Neuseeland Reise: Mietwagenrundreise - Aktiv zu Land und zu Wasser durch Neuseeland

Otago Halbinsel - Marlborough Sounds - Rotorua

Neuseeland Reise - Tongariro NationalparkNeuseeland Reise - Lake MathesonNeuseeland Reise - Mount Cook NationalparkNeuseeland Reise - Cathedral Cove
pro Person im DZ
ab 7.916 €

Neuseeland Reise: Mietwagenrundreise - Aktiv zu Land und zu Wasser durch Neuseeland

26-tägige Mietwagenrundreise (ohne Flug) durch Neuseeland zu Land und zu Wasser

Christchurch - Mount Cook - Otago Halbinsel - Invercargill - Stewart Island - Te Anau - Wanaka - Franz Josef Gletscher - Punakaiki - Abel Tasman Nationalpark - Marlborough Sounds - Wellington - Tongariro Nationalpark - Rotorua - Bay of Plenty - Coromandel Halbinsel - Auckland

Auf dieser Aktivreise erleben Sie Neuseelands Schönheiten zu Land und zu Wasser. Genießen Sie auf der Südinsel zunächst entspannt Christchurch bei einer Fahrt mit der historischen Tram. Lassen Sie sich danach den Sternenhimmel am Mount Cook erklären. Gehen Sie auf Kiwi-Tour auf Stewart Island, wandern Sie auf dem Milford Track und sehen Sie die natürlichen Schönheiten im Naturschutzgebiet rund um den Lake Wanaka. Danach erkunden Sie den Abel Tasman Nationalpark 3 Tage zu Fuß und zu Wasser und erleben die malerischen Marlborough Sounds während einer 2-tägigen Tour. Die jeweiligen Wassertaxis sind dabei immer inkludiert.

Neuseeland Reise - Fiordland Nationalpark
Neuseeland Reise - Church of the Good Shepard
Neuseeland Reise - Marlborough Sounds

Nach der Fährüberfahrt auf die Nordinsel erleben Sie zunächst die nachtaktive Tierwelt Neuseelands, bevor Sie die atemberaubende Landschaft des Tongariro Nationalparks auf einer ganztägigen Wanderung genießen werden. An der malerischen Bay of Plenty gehen Sie per Kajak auf eine abendliche Glühwürmchentour und erleben auf der Coromandel Halbinsel das wunderschöne Meeresschutzgebiet der Cathedral Cove während einer Bootsfahrt entlang traumhafter Buchten.

Neuseeland Reise - Rotorua
Neuseeland Reise - Glühwürmchen
Neuseeland Reise - Bay of Plenty

All diese Highlights sind in dieser Aktivreise durch Neuseeland bereits für Sie inkludiert und noch viel mehr können Sie spontan vor Ort oder auch gern durch uns organisiert erleben. Neuseeland wird Sie begeistern!

Reiseinformationen

  • an Christchurch / ab Auckland
  • Mietwagenrundreise
  • Otago Halbinsel - Marlborough Sounds - Rotorua
  • Inklusive Mietwagen
  • 26 Tage / 25 Nächte
  • Reisecode TGS-Aktivreise#3627

Hinweise & Angebote

Diese Reise lässt sich auch prima als Wohnmobilrundreise gestalten. Sprechen Sie uns bei Interesse gern an! Die dazugehörigen Flüge können Sie ebenso über uns beziehen.

Leistungen

Leistungen

  • Flughafentransfers, Tag 1 und 2
  • Kompakt SUV (z.B. Mitsubishi ASX) mit All Inklusive-Paket und Navigationsgerät, Tag 2 - 26
  • Fährüberfahrt von Bluff nach Stewart Island und zurück für Passagiere
  • Fährüberfahrt zw. Süd- und Nordinsel für Passagiere & Mietwagen
  • 25 Nächte in genannten o.ä. gehobenen Mittelklasse-Unterkünften
  • Christchurch Tram Citytour (hop-on/hop-off)
  • Glacier Explorer-Tour
  • Stargazing Excursion
  • Wild Kiwi Encounter-Tour
  • ganztägig geführte Milford Track-Wanderung
  • halbtägige Lake Cruise & Island Nature Walk-Tour
  • 3-tägig geführte Kajak/Wander-Tour im Abel Tasman Nationalpark
  • 2-tägige Kajak/Wander-Tour auf dem Queen Charlotte Track
  • Zealandia Nachttour
  • ganztägig geführte Tongariro Alpine Crossing-Wanderung
  • abendlicher Redwoods Treewalk
  • abendliche Kajak-Glühwürmchentour
  • Cathedral Cove Kajak-Tour
  • 25 x Frühstück
  • 3 x Mittagessen
  • 2 x Abendessen

Nicht enthaltene Leistungen

  • internationale Flüge + Steuern & Gebühren
  • fakultative, nicht genannte Ausflüge
  • zusätzliche Mahlzeiten & Getränke
  • Trinkgelder

Reiseverlauf

Alle öffnen / schließen

Tag 1:  Ankunft Christchurch

Herzlich Willkommen in Neuseeland! Nach der Ankunft bringt Sie ein Shuttle-Transfer zur gebuchten Unterkunft. Checken Sie ein, erfrischen Sie sich und nutzen Sie den restlichen Tag, um Christchurch mit der historischen Tram zu entdecken und sich an die Zeitverschiebung anzupassen.
Die Christchurch Tram ist ein einzigartiges Erlebnis, das Geschichte und Sightseeing verbindet. Die wunderschön restaurierten historischen Straßenbahnen sind eine der beliebtesten Attraktionen der Stadt. Erkunden Sie das Beste des Stadtzentrums von Christchurch an den 17 Haltestellen auf der Strecke. Steigen Sie am Canterbury Museum & Botanic Gardens aus. Besuchen Sie Turanga und den Margaret Mahy Playground. Genießen Sie die vielen Geschäfte, Bars und Restaurants in The Terrace, Cashel Street und Riverside Market. Und das Arts Centre und die New Regent Street bieten fantastische Einkaufsmöglichkeiten und Restaurants für alle.

Tag 2:  Christchurch - Mount Cook

Nachdem Sie per Shuttle-Transfer zum Flughafen gefahren wurden, übernehmen Sie  Ihren Mietwagen und fahren über Geraldine und vorbei am Lake Tekapo hin zum Mount Cook.
Geraldine ist ein kleines historisches Städtchen. Am Burkes Pass können Sie die historische Siedlung auf einem Spaziergang erkunden. Die Region am Lake Tekapo bietet mit ihren zahlreichen Cafés und einem herrlichen Blick auf den See einen idealen Kaffeestopp. An dem türkisfarbenen See, der sich mitten in den Bergen befindet, sollten Sie auch unbedingt die Kirche des Guten Hirten besichtigen - eine der am schönsten gelegenen Kirchen Neuseelands. Hier bieten sich atemberaubende Fotos des Sees und der umliegenden Berge an.
Angekommen am Mount Cook bieten sich hier zahlreiche Wanderungen u.a. auf dem Hooker Valley Track und auf dem Red Tarns Track an. Der Tasman Glacier Lake am Fuße des Bergs ist ein beeindruckendes Zusammenspiel aus Eis, Schnee und kristallklarem Wasser.

  ca. 330 km  4 Std. 15 Min.  Frühstück

Tag 3:  Mount Cook

Heute fahren Sie mit einem Boot über den Tasman Glacial Lake und erleben die enorme Größe des größten Gletschers Neuseelands, während Sie zw. schwimmenden Eisbergen hin und her schlängeln. Es ist ein surreales und faszinierendes Erlebnis in einer völlig einzigartigen Umgebung. Am Tasman Lake gleicht kein Tag dem anderen, denn die Bedingungen ändern sich ständig, was den Zauber dieses ganz besonderen Ortes noch verstärkt. Die Tour ist darauf ausgelegt, Sie zu begeistern und zu lehren, während Sie mehr über die sich ständig verändernde Gletscherlandschaft erfahren. In regelmäßigen Abständen reißen Eisberge jeder Form und Größe von der Oberfläche des Gletschers in den schnell wachsenden See. Es ist schwer vorherzusagen, wann es zu einer Kalbung kommen wird, aber Sie können während einer Tour Zeuge eines Kalbens werden. Es ist ziemlich spektakulär.
Am Abend nehmen Sie an einer 1 - 1,5-stündigen Exkursion teil, bei der Ihnen der Sternenhimmel erklärt wird. Sehen Sie die Milchstraße und mit etwas Glück auch Sternschnuppen, welche hier aufgrund der geringen Luft- und Lichtverschmutzung besonders gut zu erkennen sind.  

  Frühstück

Tag 4:  Mount Cook - Otago Halbinsel

Ihre heutige Etappe führt Sie über Twizel, Omarama, Oamaru bis hin nach Dunedin und die Otago Halbinsel.
Die Clay Cliffs in der Nähe von Omarama sind ein beeindruckender Anblick – hohe Felsnadeln, die durch enge Schluchten getrennt sind. Die Klippen liegen auf einem Privatgrundstück. Am Farm Tor gibt es eine Spendenbox. Erkunden Sie das Erbe von Oamaru im Victorian Precinct, wo Sie Geschäfte, Galerien und traditionelles Kunsthandwerk in einigen der vollständigsten viktorianischen Straßenlandschaften und Architektur des 19. Jahrhunderts der südlichen Hemisphäre finden. Steampunk HQ ist eine Kunstkooperation und Galerie im historischen viktorianischen Viertel. Am Abend können Sie von der Tribüne der Oamaru Blue Penguin Colony aus beobachten, wie der kleinste Pinguin der Welt an Land kommt (optional). Besichtigen Sie unbedingt die Moeraki Boulders. Dies sind ungewöhnlich große kugelförmige Felsbrocken, die an einem Abschnitt des Koekohe Beach in der Nähe von Hampton liegen, etwa 30 Minuten südlich von Oamaru. Am Katiki Point Lighthouse in der Nähe von Moeraki können Sie zudem eine Robben- und Gelbaugenpinguinkolonie besichtigen. Dunedin gilt als die schottischste Stadt außerhalb Schottlands. Ein Spaziergang durch Dunedin lässt erahnen, wie reich die Stadt zur Zeit des Goldrauschs in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts war. Viele stattliche Bauten stammen aus dieser Zeit. Die Stadt thront im langen Hafenbecken am Fuße von dramatischen Bergformationen. Seine bestens erhaltene viktorianische und Edwardian Architektur macht die Stadt zu einer Perle der südlichen Hemisphäre. Sobald Sie auf der einzigartigen Otago Halbinsel angekommen sind, empfiehlt sich ein Besuch der beiden wichtigen und einzigartigen Tierschutzgebiete; die Royal Albatross Kolonie und Gelbaugen Pinguin Kolonie am Taiaroa Heads.

  ca. 255 km  3 Std.  Frühstück & Abendessen

Tag 5:  Otago Halbinsel - Invercargill

Fahren Sie heute weiter gen Süden nach Invercargill. 
Viktorianische, edwardianische und Art-Déco-Gebäude verleihen der Stadt Invercargill einen charmanten, altmodischen Charakter. Am Sonntagmorgen ist der Southern Farmers Market ein erstklassiger Ort, um alles zu probieren, von regionalen Produkten, Fleisch und Meeresfrüchten bis hin zu verzehrfertigen Leckereien und Kunsthandwerkswaren. Invercargill ist zudem der perfekte Ort, um die Aurora Australis (Südlichter) zu bestaunen. Für Groß und Klein lohnt sich ein Besuch der Fahrzeugsammlung in der Transport World https://www.transportworld.co.nz/ oder besuchen Sie Queens Park, einen der schönsten öffentlichen (und kostenlosen) Parks Neuseelands.

  ca. 200 km  2 Std. 30 Min.  Frühstück

Tag 6:  Invercargill - Stewart Island

Eine kurze Autofahrt und eine Fährfahrt von ca. 1 Stunde trennen Sie von Stewart Island (das Auto verbleibt auf dem Parkplatz von Bluff).
Sie ist die 3. Insel Neuseelands und wird durch die 32 km breite Foveaux-Strait von der Südinsel getrennt. Stewart Island ist Neuseelands jüngster Nationalpark (bedeckt 85 % der Insel) und mit nur 450 Einwohnern eines der bestgehüteten Geheimnisse des Landes. Hier erlangen Sie Einblicke in einen einfacheren, langsameren Lebensstil, im Rhythmus des Meeres und der Gezeiten, abgestimmt auf die natürliche Welt von Busch und Strand.

  ca. 25 km  30 Min. + 1 Std. Fährpassage  Frühstück

Tag 7:  Stewart Island

Die einzige Stadt auf Stewart Island ist Oban, am Ufer der Halfmoon Bay gelegen. Erkunden Sie das Städtchen bequem zu Fuß, mit dem Roller, Mountainbike oder E-Bike (optional). Sind Sie auf der Suche nach Ruhe und spektakulären Sonnenauf- und Sonnenuntergängen, können Sie die zahlreichen Wanderwege individuell erkunden. Im Rakiura-Museum erhalten Sie einen Überblick über die Geschichte der Insel, darunter Walfang, Zinnabbau, Holzverarbeitung und Fischerei. Am Nachmittag bietet sich Ihnen eine einzigartige und zugleich beste Gelegenheit, die unglaubliche einheimische Tierwelt von Stewart Island kennenzulernen. Bei diesem Erlebnis begeben Sie sich mit Ihrem fachkundigen Guide auf die Suche nach Meereslebewesen und der braunen Kiwis. Das Abenteuer beginnt 1,5 Stunden vor Sonnenuntergang, wenn Sie sich auf eine einzigartige Naturkreuzfahrt auf dem Meer begeben. Halten Sie vom Schiff aus Ausschau nach seltenen Meereslebewesen wie Hammelvögeln, Albatrossen, Gelbaugenpinguinen, Zwergpinguinen, Neuseeländischer Pelzrobben und anderen Wildtieren. Fahren Sie bei schönem Abendhimmel mit vielen Fotomöglichkeiten um die kleineren Nachbarinseln von Stewart Island herum (je nach Wetterlage), bevor Sie bei Einbruch der Dunkelheit Little Glory Cove erreichen, Ihrem Ort zum Beobachten von Kiwis. Bevor Sie in der Nacht von Bord gehen, erfahren Sie von Ihrem Reiseführer mehr über diese flugunfähigen und scheuen Vögel. Mit Taschenlampen und Sternenlicht werden Sie über die Halbinsel und durch den Küstenwald geführt, bevor Sie an einem abgelegenen Sandstrand ankommen, wo manchmal scheue Kiwis beim Fressen zw. Gräsern und Algen zu finden sind. Hier wird die Wanderung unter dem Sternenhimmel auf der Suche nach wilden Kiwis fortgesetzt. Die Tour besteht aus einer 1,5-stündigen Seekreuzfahrt auf der Suche nach Meereslebewesen und einer ca. 2-stündigen geführten Wanderung auf der Suche nach wilden Kiwis. Die Abfahrtszeiten hängen vom Sonnenuntergang ab.

  Frühstück

Tag 8:  Stewart Island - Te Anau

Per Fähre geht es für Sie heute zunächst zurück nach Bluff und anschließend weiter nach Te Anau - dem Tor zum Fiordland Nationalpark, zumal hier unter anderem die malerische Straße zum Milford Sound beginnt.
Die Nähe zu 3 der 10 „Great Walks“ Neuseelands macht Te Anau zur Wanderhauptstadt Neuseelands. Hier beginnt u.a. auch die malerische Straße zum Milford Sound. Genießen Sie einen gemütlichen Spaziergang am Seeufer in Te Anau oder besuchen Sie das Te Anau Trout Observatory (Untergrundaquarium). Dies ist eine der ältesten Besucherattraktionen von Te Anau und beherbergt verschiedene Regenbogen- und Bachforellen sowie einige neuseeländische Koura (optional).

  ca. 200 km  2 Std. 30 Min. + 1 Std. Fährpassage  Frühstück

Tag 9:  Te Anau

Heute steht eine geführte Tageswanderung zum Giant Gate Waterfall auf dem weltberühmten Milford Track auf Ihrem Programm. Der Tag beginnt am Milford Sound mit einer kurzen Bootsfahrt zum Sandfly Point. Hier beginnen Sie die Wanderung (11 km hin und zurück) entlang des Arthur Rivers und des stimmungsvollen Lake Ada auf einem gut ausgebauten Weg. Wandern Sie durch den uralten gemäßigten Regenwald, umgeben von einer Reihe von Farnen, Moosen und Flechten in leuchtenden Grüntönen, zum Giant Gate Waterfall. Eine weitläufige Drehbrücke bietet an dieser Stelle ein perfektes Fotomotiv. Die Tour bietet eine hervorragende Gelegenheit, mehr über das faszinierende menschliche und natürliche Erbe der Strecke zu erfahren. Nach Abschluss der Wanderung nehmen Sie sich Zeit für Fotos am Schild, das das Ende der Strecke markiert, bevor Sie wieder an Bord des Bootes steigen und zurück nach Milford und weiter nach Te Anau fahren.

  Frühstück

Tag 10:  Te Anau - Wanaka

Von Te Anau geht es für Sie heute über Arrowtown nach Wanaka.
Arrowtown ist eine charmantes, entzückendes Goldgräberdorf, eingebettet am glitzernden Arrow River und unterhalb prächtiger Gipfel. Angekommen in Wanaka, in der Nähe des Mount Aspiring Nationalparks, gibt es viel zu unternehmen, darunter Angeln, Sightseeing, Wandern, Reiten und Heliskiing (jeweils optional). Diamond Lake und Rocky Mountain bieten eine Vielzahl von Kurz- oder Halbtageswanderungen mit spektakulärem Blick auf den See und die Berge.

  ca. 230 km  3 Std. 15 Min.  Frühstück

Tag 11:  Wanaka

Heute bietet ein Besuch der Insel Mou Waho die perfekte Kombination aus Seekreuzfahrt, Naturspaziergang, Begegnung mit der Tierwelt und außergewöhnlichem Panoramablick. Eine 30-minütige Bootsfahrt führt Sie zu diesem Naturschutzgebiet mitten im Lake Wanaka, umgeben von atemberaubenden Alpenpanoramen. Auf der Insel Mou Waho angekommen, zeigt Ihnen Ihr Guide die vielfältige einheimische Pflanzen- und Vogelwelt, darunter den seltenen Buff Weka, einen sehr neugierigen flugunfähigen Vogel (auf dem neuseeländischen Festland seit 1920 ausgestorben). In der Tour inbegriffen ist eine einstündige geführte Buschwanderung hin und zurück, bei der Sie das Geheimnis der Insel entdecken – einen ruhigen See direkt auf der Insel! Oder Sie lehnen sich zurück, entspannen und genießen die Vogelwelt am Strand.

  Frühstück

Tag 12:  Wanaka - Franz Josef Gletscher

Heute fahren Sie von Wanaka über Haast entlang der Westküste nach Franz Josef.
Die Fahrt führt Sie durch spektakuläre Landschaften. Im kleinen Ort Haast lohnt sich eine kurze Pause. Die Haast-Region ist so spektakulär, dass die UNESCO ihr den Status eines „Weltkulturerbes“ verliehen hat. Von Haast bis Jackson Bay gibt es spektakuläre Strände, Dünen, Seen und Feuchtgebiete. Diese Region eignet sich perfekt zum Jagen und Wandern und in der Gegend gibt es viele Wanderwege des Department of Conservation, die Sie erkunden können. Auf 2 kurzen, gemütlichen Spaziergängen können Sie einen Strand der Wilden Westküste und den tiefen Regenwald am Ship Creek erkunden. Stoppen Sie an der beeindruckenden Bruce Bay und besuchen Sie den Lake Matheson. Spieglein, Spieglein an der Wand gilt für diesen See, denn bei schönem Wetter weiß man nicht mehr, welches Bild der schneebedeckten Alpen echt ist. Dieses schöne Spiegelbild kann man besonders früh am Morgen sehen.

  ca. 285 km  4 Std.  Frühstück

Tag 13:  Franz Josef Gletscher - Punakaiki

Der Westküste weiter gen Norden geht es heute für Sie über Hokitika, Greymouth nach Punakaiki.
Hokitika ist der Ort, an dem man den einzigartigen Pounamu oder Grünstein besichtigen und kaufen kann. Dieser heilige Stein wird oft in Zusammenarbeit mit den örtlichen Maori per Hubschrauber aus den Flüssen der Westküste entfernt. Anschließend wird der riesige Fels gespalten und mit einem Diamantbohrer bearbeitet. Viele Maori-Figuren sind aus diesem harten, einzigartigen neuseeländischen Gestein gefertigt, und wenn Sie auf der Suche nach einem schönen Souvenir sind, ist dies zusammen mit den Knochenschnitzereien eine Überlegung wert. In Hokitika lohnt sich auch ein Spaziergang zum nahegelegenen türkisblauen Wasser der zerklüfteten Hokitika-Schlucht. Angekommen in Punakaiki sollten Sie auf jeden Fall die Pancake Rocks erkunden. Auf einem kurzen, gepflasterten Spaziergang, finden Sie eine Kalksteinlandschaft mit pfannkuchenförmigen Felsformationen, Blaslöchern und Schwallbecken. Rund um Punakaiki gibt es auch mehrere kürzere Spaziergänge, wie den Porari River Walk, die Punakaiki Cavern oder den Truman Track.

  ca. 220 km  3 Std.  Frühstück

Tag 14:  Punakaiki - Abel Tasman Nationalpark

Weiter nordwärts vorbei an Murchison erreichen Sie heute den Abel Tasman Nationalpark.
Murchison ist als „Wildwasserhauptstadt“ des Landes bekannt, weil es überall Flüsse gibt – den Gowan, Mangles, Matiri, Glenroy, Matakitaki, Maruia und den mächtigen Buller. Für jeden, der gern Kanu oder Kajak fährt, ist es ein wahrgewordener Traum, denn die Region bietet einige der besten Optionen für alle Schwierigkeitsgrade in Neuseeland. Die Flüsse sind z.T. nichts für schwache Nerven. Rafting, Jetbootfahren, Goldwaschen und Angeln sind weitere Möglichkeiten, die Flussumgebung zu genießen (jeweils optional). Für Landliebhaber gibt es einen ausgezeichneten Mountainbike-Weg namens „Old Ghost Road“, der von Lyall bis zur Westküste führt sowie mehrere malerische und historische Wanderwege zur Auswahl. Der Abel Tasman Nationalpark ist ein leicht zugängliches Küstenparadies. Erkunden Sie die gesamte Länge des Farewell Spit. Mit einer Länge von sage und schreibe 34 km handelt es sich um eine der größten natürlichen Sandspitzen der Welt. Um die Schönheit dieser Region zu entdecken, verbringen Sie hier 3 Nächte. 

  ca. 280 km  4 Std.  Frühstück

Tag 15:  Abel Tasman Nationalpark

Kajaken Sie entlang der geschützten Südküste von Kaiteriteri nach Onetahuti. Spazieren Sie an den einsamen Stränden im Norden entlang. Auf dieser 3-tägigen geführten Kajak- und Wandertour durch den spektakulären Abel Tasman Nationalpark lassen Sie nichts aus.
Die Ausflüge beginnen mit dem Einsteigen in das komfortable Vista Cruise-Schiff, um entlang der goldenen Abel Tasman Küste von Kaiteriteri nach Norden bis nach Totaranui zu fahren. Entspannen Sie sich auf den Aussichtsdecks. Von Totaranui aus wandern Sie durch alte Urwälder und entlang einsamer Strände zur atemberaubenden Weite des Awaroa Inlet, wo Sie Meadowbank Homestead erreichen – eine originalgetreue Nachbildung des ursprünglichen Zuhauses der Familie Wilson am „schönsten Ort der Bucht“, wo Sie übernachten werden.

Kreuzfahrt von Kaiteriteri nach Totaranui – ca. 1 Stunde und 40 Minuten
Wanderung von Totaranui nach Awaroa – ca. 2,5 Stunden (ca. 7 km) inklusive Gezeitenüberquerung; max. Höhe ca. 100 m

  Frühstück & Mittagessen

Tag 16:  Abel Tasman Nationalpark

Erwachen Sie zum Frühstück mit Blick auf die Gärten von Meadowbank und das Wasser von Abel Tasmans größter Gezeitenmündung. Gehen Sie über einen bewaldeten Sattel nach Onetahuti, wo Ihr Guide Sie mit ausführlichen Anweisungen und einer Sicherheitseinweisung in Ihr stabiles Doppelkajak setzt. Anschließend fahren Sie mit dem Kajak durch das Tonga Island Marine Reserve und erkunden auf dem Weg zur Torrent Bay versteckte Buchten.

Wanderung von Awaroa nach Onetahuti – ca. 1,5 Stunden (ca. 7 km); max. Höhe ca. 85 m
Seekajak von Onetahuti nach Torrent Bay – ca. 4 Stunden (ca. 10 km)

  Frühstück & Mittagessen

Tag 17:  Abel Tasman Nationalpark - Marlborough Sounds

Wachen Sie im Sonnenaufgang des goldenen Strands von Torrent Bay auf und stärken Sie sich mit einem herzhaften Frühstück für die Paddeltour zur Te Pukatea Bay und vorbei an den Inseln der Astrolabe Roadstead, bevor Sie nach Kaiteriteri zurückkehren. Von dort aus geht Ihre Fahrt weiter nach Picton, einer angenehmen Hafenstadt und zugleich dem Tor zu den wunderschönen Marlborough Sounds (das Auto verbleibt in Picton). Danach fahren Sie mit dem Wassertaxi durch die atemberaubenden MarlboroughSounds bis zu Ihrer idyllischen Unterkunft, umgeben von Wasser und Naturwald.

Seekajak von Torrent Bay nach Kaiteriteri – ca. 4,5 Stunden (ca. 12 km)
Wassertaxi von Picton nach Furneaux Lodge – ca. 1 Stunde

  ca. 195 km  2 Std. 45 Min.  Frühstück & Mittagessen

Tag 18:  Marlborough Sounds

Heute folgen Sie in Eigenregie dem malerischen Queen Charlotte Track, der sich entlang der Küste des wunderschönen Endeavour Inlet schlängelt. Ohne anspruchsvolle Anstiege ist dieser Abschnitt der Strecke einfach zu bewältigen und Sie haben die Gelegenheit die wunderschöne, mit Buschwerk bewachsene Küste, den sich regenerierenden Wald, die Vögel, plätschernde Bäche und das glitzernde Meer zu genießen. Ihr Tagesziel ist eine Lodge, inmitten der Marlborough Sounds, mit einer Aussicht, die es in sich hat. Ihr Gepäck wartet hier bereits auf Sie. Lassen Sie den Tag bei einem Glas lokalen Wein oder in einem der Spa-Pools ausklingen.

  Frühstück & Abendessen

Tag 19:  Marlborough Sounds - Wellington

Per Wassertaxi werden Sie heute abgeholt und zurück nach Picton gefahren, um dort mit Ihrem Mietwagen auf die Fähre nach Wellington zu fahren.
Genießen Sie die 3,5-stündige Fährpassage bei fantastischen Aussichten auf malerische Buchten und Inseln. Mit etwas Glück werden Sie auch von Delfinen begleitet.
In Wellington angekommen, sollten Sie unbedingt mit der Standseilbahn hoch zu den botanischen Gärten fahren, um einen einmaligen Blick über die Stadt und den Hafen zu bekommen (optional). Schlendern Sie entlang am Hafen in die Innenstadt und entdecken das quirlige Wellington auf der Cuba Street. Empfehlenswert ist auch das Te Papa - Neuseelands stolzes, innovatives Nationalmuseum, im Hafenviertel Wellingtons gelegen. Hier erhalten Sie einzigartige Informationen über Neuseeland wie z.B. über seine Geografie und seine Bevölkerung. Am Abend ist ein weiteres Highlight in Ihrer Reise inkludiert. Zealandia ist ein einzigartiges und magisches Erlebnis und einer der besten Orte in Neuseeland, um die einzigartige Flora und Fauna des Landes zu sehen. An die 180 Kiwis leben hier wild und natürlich – Ihre Chancen, einen zu finden, stehen also gut. Sie erkunden das Schutzgebiet im Schein einer Rotlicht-Taschenlampe mit Ihrem Guide und lauschen den Klängen des neuseeländischen Waldes bei Nacht https://www.visitzealandia.com/zealandiabynight. Zealandia beherbergt einige seltene und gefährdete Arten wie den urzeitlichen Tuatara, den bedrohten Takahe oder den Waldpapagei Kaka. Nachts zeigen sich überdies häufig Wetas und Glühwürmchen. Ihr Guide vermittelt Ihnen Einblicke in die Naturgeschichte Neuseelands, die Bedeutung der Arten und in die einzigartigen Naturschutzpraktiken. Die Tour endet nach ca. 2,5 Stunden mit einer stärkenden Tasse heißem Kawakawa (Buschmännertee) im Besucherzentrum.

  4 Std. 30 Min. (Fährpassagen)  Frühstück

Tag 20:  Wellington - Tongariro Nationalpark

Ihre heutige Etappe führt Sie entlang der Kapiti Coast vorbei an Whanganui zum Tongariro Nationalpark.
Sie verlassen Wellington und fahren durch saftig grüne Landschaften, entlang gepflegter Vorgärten. Whanganui ist ein charmantes Städtchen, gelegen am gleichnamigen Whanganui River. Die Victoria Avenue im Ortszentrum bietet sich ideal für einen Mittagsstopp an. Anschließend werden Sie schon aus großer Entfernung den Mount Ruapehu, das Dach der Nordinsel Neuseelands, sehen.

  320 km  4 Std. 30 Min.  Frühstück

Tag 21:  Tongariro Nationalpark

Stärken Sie sich zum Frühstück für den heutigen Tag und gehen Sie danach ca. 700 m zum Adrift Tongariro Base, von wo aus Ihre heutige Wanderung startet bzw. endet.
Diese 19 km lange geführte Wanderung ist Neuseelands beste Tageswanderung. Der Weg führt zum Sattel zw. dem Mount Ngauruhoe und dem Mount Tongariro. Die Landschaft auf dem Mount Tongariro ist gespickt mit verschiedenen farbigen und geformten Kratern, die zu verschiedenen Zeiten aktiv waren, vulkanischen Felsen, Bergquellen und leuchtend bunten Smaragdseen. Im Sommer bietet sich eine majestätische Landschaft mit jüngsten vulkanischen Aktivitäten. Es gibt eine Vielzahl von Farben und Texturen, die durch Schwefel, Aluminium, Silika und viele andere Mineralablagerungen entstanden sind, die aus der Erdkruste freigesetzt wurden.

  Frühstück

Tag 22:  Tongariro Nationalpark - Rotorua

Heute fahren Sie über Taupo nach Rotorua.
Besuchen Sie in Taupo die Huka Falls und betrachten Sie, wie jede Sekunde 200000 Liter Wasser über die Vorderseite des Kliffs stürzen oder machen Sie den Spaziergang an den Craters of the Moon - einem aktiven Thermalgebiet mit Schlammpools, Kratern und Dampf (jeweils optional). Angekommen in Rotorua sollten Sie das verblüffende Waimangu Volcanic Valley besuchen, das sich während des Ausbruchs des Mount Tarawera im Jahr 1886 gebildet hat. Der Pohutu-Geysir im Whakarewarewa Thermal Valley kann Wasser bis zu 30 m in den Himmel schießen.
Für den Abend haben wir Ihnen eine Besonderheit inkludiert - Redwoods Treewalk Nightlights. Schwebend zw. 9 und 20 m über dem Waldboden, ist dieser preisgekrönte Spaziergang ca. 700 m lang, erstreckt sich über 28 Hängebrücken und 27 Plattformen und dauert etwa 40 Minuten.

  185 km  2 Std. 15 Min.  Frühstück

Tag 23:  Rotorua - Bay of Plenty

Die heutige Etappe ist kurz und führt Sie nach Tauranga an der malerischen Bay of Plenty.
Das Zentrum der östlichen Bay of Plenty, Whakatane ist eine der sonnigsten Städte Neuseelands und ist auch für seine Fischerei bekannt - hier werden mehr Gelbflossenthunfische gefangen als irgendwo sonst im Land. Tauranga wiederum ist die größte Stadt in der Bay of Plenty und eine der am schnellsten wachsenden Bevölkerungszentren des Landes. Kein Wunder, bietet doch die Innenstadt von Tauranga eine Reihe von historisch bedeutsamen Sehenswürdigkeiten, die Sie bei einem Spaziergang besichtigen können. Das moderne und belebte Uferviertel The Strand beherbergt eine Reihe von Cafés, Restaurants und Bars. Gegenüber am Ufer liegt Ihnen je nach den Gezeiten der Hafen buchstäblich zu Füßen. Dieser ist in Tauranga fast überall präsent und verleiht dem Stadtgebiet ein attraktives Ambiente.
Am Abend begeben Sie sich auf eine ca. 3-stündige Kajak-Glühwürmchentour in Waimarino am Wairoa River. In der Dämmerung führt Sie Ihr Guide in die ruhigen Gewässer, um die Magie der bezaubernden Glowworm-Schlucht zu entdecken. Eine schmale, hohe Schlucht an der Spitze des Sees ist die Heimat Tausender Glühwürmchen. Um sicherzustellen, dass sie leuchtend sind, startet diese Tour vor Sonnenuntergang. Wenn Sie also die Glowworm-Schlucht erreichen, ist es völlig dunkel. Ihr Guide gibt Ihnen einen fantastischen und informativen Überblick über den Lebenszyklus und die Besonderheiten der Glühwürmchen.

  ca. 65 km  1 Std.  Frühstück

Tag 24:  Bay of Plenty - Coromandel Halbinsel

Fahren Sie die Bay of Plenty weiter gen Norden zur Coromandel Halbinsel.
Mit ihren unberührten Stränden, grünen Wäldern und entspannten Stimmung ist die Coromandel Halbinsel eine der beliebtesten Urlaubsregionen in Neuseeland. Nur einen Fernglasblick von Auckland entfernt liegt die dünn besiedelte Coromandel Halbinsel in natürlichen Regenwald verpackt im Hauraki Gulf. 400 km leuchtend weißer Sandstrände, rustikale Dörfer, und ein regenwaldbedecktes Landesinneres sorgen für Entspannung und Urlaubsstimmung, weit entfernt vom Großstadtleben. Die Cathedral Cove, eine der schönsten Gegenden der Coromandel und geschichtsträchtiger taonga (Schatz), der von den ansässigen Maori gut behütet wird, liegt in der Nähe der Stadt Hahei und kann zu Fuß, per Boot oder mit einem Kajak erreicht werden. Ihren Namen erhielt die Bucht von der bogenförmigen Höhle, die die Bucht mit der nahegelegenen Mare's Leg Cove verbindet. Die Landspitze war einst Standort einer alten Maori Pa-Stätte (ein befestigtes Dorf). Die nahegelegenen Höhlen dienten als Versammlungs- und Zufluchtsort. Der kurze Weg entlang der Küste von Hahei zur Cathedral Cove bietet eine der atemberaubendsten Landschaftskulissen Neuseelands. Die Legende besagt, dass die Inselkette vor der Küste den Göttern als Trittstufen diente. Die Schönheit der Bucht endet aber nicht an der Wasseroberfläche. Cathedral Cove birgt eine atemberaubende und vielfältige Unterwasserwelt mit faszinierenden Riffen, Meereshöhlen und Gesteinsformationen. Der geschützte goldene Sandstrand von Hahei ist zudem ein beliebter Urlaubsort bei den Einheimischen und wird Sie garantiert begeistern. Erleben Sie auf der Cathedral Cove-Bootstour das Meeresschutzgebiet Cathedral Cove, eine atemberaubende Vulkanküste und herrliche Meereshöhlen vom Wasser aus. Die Tour dauert ca. 1 Stunde und führt Sie zu den Küsteninseln des Meeresschutzgebiets, zu Riffen, riesigen Meereshöhlen und Buchten. Die Pracht dieser natürlichen Vulkanlandschaft ist legendär und die Anfahrt über das Meer, kombiniert mit einem aufschlussreichen und dennoch entspannten Guide, steigert das Erlebnis noch weiter.

  ca. 150 km  2 Std. 15 Min.  Frühstück

Tag 25:  Coromandel Halbinsel - Auckland

Von Hahei sollten Sie die Coromandel Halbinsel vorbei an Whitianga und Thames nach Auckland fahren. 
Die Weiterfahrt führt Sie durch Neuseelands fruchtbarstes Farmland, das Gebiet des Waikato. Die hügelige Landschaft erinnert an europäische Mittelgebirge mit saftigen Weiden und malerischen Flussläufen. Angekommen in Auckland empfehlen wir Ihnen das Auckland War Memorial Museum mit der weltbesten und wichtigsten Sammlung von Maori-Schätzen zu besuchen (optional). Andernfalls lohnt sich auch ein Bummel auf der Queen Street, um bspw. noch letzte Souvenirs zu kaufen.

  ca. 175 km  2 Std. 30 Min.  Frühstück

Tag 26:  Abreise Auckland

Ihre Neuseeland Reise endet heute mit der Abgabe Ihres Mietwagens am Flughafen von Auckland.

Gern beraten wir Sie zu einer individuellen Verlängerung oder zu einem passenden Anschlussprogramm.

  Frühstück

Termine & Preise

Alle Preise in EURO pro Person bei vorgegebener Zimmerbelegung. Preise ab:

Termin DZ EZ
Termine 2024
01.04.24 - 31.12.24 7916 12660
Termine 2025
01.01.25 - 31.03.25 7916 12660
weitere Hotel- und PKW-Kategorien auf Anfrage

Buchungsanfrage

 Reisedaten

 Reisende Personen

 Kontaktdaten


Meso Reisen hat 4,78 von 5 Sternen 306 Bewertungen auf ProvenExpert.com
ANFRAGEN
0800 - 200 60 88  Kostenfrei anrufen

Reisebüro Berlin:
Mo - Fr: 10 - 18 Uhr
18 - 20 Uhr nach Vereinbarung
Sa: 10 bis 13 Uhr

Reisebüro Leipzig:
Mo - Fr: 10 - 18 Uhr
Sa nach Vereinbarung

Reisebüro Dresden:
Mo - Fr: 10 - 18 Uhr
Sa nach Vereinbarung

Terminvereinbarung dringend empfohlen!

Aktuelles & Informationen
Nachrichtenbild: Martin Luther King Jr. Kelly Ingram Park By: Patrick Schreiber
Neuer Reiseblog
US-Südstaaten