MESO Reisen GmbH

Galapagos Inseln - Galapagos kompakt

Santa Cruz Island - Isabela Island

pro Person im DZ
ab 1.239 €

Reisebüro Berlin:
Mo - Fr: 9 - 20 Uhr & Sa: 10 bis 13 Uhr

Reisebüro Leipzig:
Mo - Fr: 9 - 18 Uhr & Sa: 10 bis 12 Uhr

Terminvereinbarung dringend empfohlen!

Ecuador Reise - Galápagos Inseln

5-tägige Rundreise inklusive deutschsprachiger Reiseleitung

Ecuador Reise - Galápagos Inseln

Die Galápagos Inseln sind eine Inselgruppe vor der Ostküste Ecuadors. Mit ihren wunderschönen Vulkanlandschaften, ihrer einzigartigen und vielfältigen Tierwelt, atemberaubende Sandstränden und kristallklarem Wasser ziehen die Galapagos Inseln jeden einzelnen Besucher in den Bann. Bei dieser 5-tägigen Kurzreise werden Sie die Inseln Santa Cruz Island und Isabela Island erkunden. Neben den schönen Landschaften und faszinierenden Tierarten, werden Sie auch einiges über den Ursprung der Inseln erfahren. 

Dieser Reisebaustein lässt sich ideal in eine Reise durch Ecuador oder Südamerika-Rundreise integrieren.

Reiseinformationen

  • an/ab Quito
  • Kurzreise
  • Santa Cruz Island - Isabela Island
  • 5 Tage / 4 Nächte
  • Reisecode SAT #3108

Leistungen

Leistungen

  • 4x Übernachtungen in angegebenen Hotels o.ä.
  • Transfers/Transporte wie im Reiseverlauf beschrieben
  • Reiseleitung
  • Exkursionen wie im Reiseverlauf beschrieben

Nicht enthaltene Leistungen

  • Internationale Flüge + Steuern & Gebühren
  • Inlandsflüge (Siehe Reiseverlauf)
  • Nicht angegebene Mahlzeiten
  • Nicht angegebene Exkursionen
  • Getränke und Trinkgelder
  • Transit Kontrollkarte ($20)
  • Eintritt Galapagos Nationalpark (Erwachsene $100, Kinder unter 12 Jahre $50)

Reiseverlauf

Alle öffnen / schließen

Tag 1:  Ankunft Insel Baltra - Insel Isabela

Einer der Höhepunkte einer Reise nach Ecuador sind unbestritten die Galapagosinseln. Das weltweit berühmte Archipel liegt etwa 1000 km westlich des ecuadorianischen Festlandes und wird zu Recht als eines der letzten Paradiese dieser Erde bezeichnet. Mit ihrer faszinierenden Pflanzen- und Tierwelt sind die Galápagos Inseln wie eine "Arche Noah", auf der Sie die Spuren der Evolution wiederentdecken können.

Der Reiz der Galápagos Inseln ergibt sich vor allem durch die einzigartige Tier- und Pflanzenwelt. Zum großen Teil sind die Pflanzen und Tiere endemisch, d.h. sie kommen nur auf diesen Inseln vor. Neben bizarren Landschaften gehören die Galápagos-Schildkröten, der flugunfähige Kormoran, der Blaufußtölpel, der Fregattvogel, der Galápagos-Albatros, die Drusenköpfe, die Meerechsen sowie die Seelöwen zu den Attraktionen der Inseln. Erwähnt sei an dieser Stelle, dass die Tiere ungewöhnlich zutraulich und alles andere als scheu sind. Die Tiere auf Galápagos hatten nie natürlichen Feinde (mit Ausnahme der seit einigen Jahrzehnten eingeschleppten Arten wie Ratten, Katzen, Hunde, Ziegen und Esel) und deshalb haben sie den Fluchtinstinkt verloren; man kann sich ihnen also in einer Form nähern, wie es sonst nirgendwo auf der Welt möglich ist. Dies ist allerdings nicht mit einer Gewöhnung an den Menschen zu verwechseln. Es ist daher auch streng verboten, die Tiere zu berühren oder gar zu füttern.

Der Flug nach Galápagos geht bis Baltra. Von dort werden Sie mit einem Bus zunächst zum Kanal Itabaca gebracht, den Sie mit einer kleinen Personenfähre überqueren, um auf die Insel Santa Cruz überzusetzen.

Santa Cruz mit seinem Hafen Puerto Ayora ist die Insel mit den meisten Einwohnern des Archipels. Hier befindet sich die Nationalparkverwaltung und die Forschungsstation, benannt nach Charles Darwin. Mit einer Fläche von 986 km2 ist sie die zweitgrößte Insel des Archipels. Puerto Ayora, der bewohnte Teil dieser in den 20er Jahren kolonialisierten Insel, ist der wichtigste Hafen Galápagos.

Weiter geht es bis zum Pier von Puerto Ayora, von wo aus Sie mit dem Schnellboot zur Insel Isabela übersetzen (ca. 2,5 Stunden Fahrtzeit).

  Abendessen

Tag 2:  Isabela

Sierra Negra liegt im Süden der Insel Isabela zwischen den Vulkanen Alcedo und Cerro Azul. Sein Krater ist mit etwa 10km Durchmesser der größte auf Galapagos und der zweitgrößte der Welt nach dem Ngoro Ngoro in Afrika.

Der Ausflug zum Krater startet in Puerto Villamil. Von hier aus fahren Sie etwa eine Stunde mit dem Bus zum Beginn des Wanderwegs, der Sie in insgesamt etwa 1,5 Std. zu Fuß zum Kraterrand bringt, von wo aus Sie bei günstigen Wetterbedingungen eine spektakuläre Aussicht über den Krater und an klaren Tagen bis zur Insel Fernandina im Westen Isabelas haben.

Mittagessen auf einer Hacienda im Hochland 

Nach einer kurzen Bootsfahrt von Puerto Villamil erreichen Sie die kleine Felseninsel „Las Tintoreras“. Hier sehen Sie bei einem kurzen Spaziergang hunderte von Meeresleguanen auf den Felsen, die hier ihren Hauptnistplatz haben. In einem Lavakanal tummeln sich häufig Weisspitzhaie, die hier Ruhe suchen, oft begleitet von anderen Haien und Seelöwen. An den Sandstränden, an denen Sie bei Ihrem Spaziergang vorbeikommen, sonnen sich zahlreiche Seelöwen. Während der Rückfahrt können Sie mit etwas Glück auch Pinguine und Blaufußtölpel auf den umliegenden Felsen sitzend sehen. 

 Angermeyer Waterfront Inn
  Frühstück & Mittagessen

Tag 3:  Insel Isabela - Santa Cruz

Am frühen Morgen werden Sie mit dem Schnellboot nach Puerto Ayora auf die Insel Santa Cruz gebracht.

Auf der Fahrt durchs Hochland von Santa Cruz werden Sie den Wechsel der Vegetationszonen von der Trockenzone (Opuntia- und Jasmino - Baumkakteen, über Regenwald (Scalesia - Zone) bis zu den Gras- und Farnzonen oberhalb 600 m erleben. Die grüne Landschaft dieser Gegend ist ein willkommener Kontrast zu den trockenen Flächen der kleineren und tiefer gelegenen Inseln.

Fotostopp bei den Zwillingskratern. Sie sind entlang beider Seiten der Strasse gelegen, entstanden sind sie durch Einstürze der Kraterwände. Es gibt in dieser Gegend viele Krater dieser Art, was darauf hinweist, dass alle Teil des gleichen Vulkansystems sind. Die Vegetation dieser Gegend besteht überwiegend aus Scalesia-Bäumen, die diese Insel zu einer wunderschönen grünen Fläche machen. Sie werden die Lavatunnel besuchen, ein spaßiger und geologisch sehr informativer Besuch. Außerdem können Sie während eines Spaziergangs die berühmte Galápagos-Riesenschildkröte in ihrer natürlichen Umgebung beobachten.

In einer typischen Hacienda essen Sie zu Mittag. Rückfahrt nach Puerto Ayora.

Anschließend laufen Sie zur Charles Darwin Station. Die Station in Puerto Ayora wurde 1964 gegründet. Nutzen Sie die Gelegenheit sich davon zu überzeugen, wie die Erhaltung des natürlichen Gleichgewichts der Inseln geleitet wird. Vor allem die Dezimierung eingeschleppter Tierarten, wie z. B. der 100.000 Ziegen auf der Insel Isabela, die eine ernsthafte Gefährdung des ökologischen Gleichgewichts darstellen, hat viel Zeit und Geld in Anspruch genommen.

Die Forschungsstation unterstützt Wissenschaftler aus aller Welt bei ihrer Arbeit auf den Galápagos-Inseln und bietet gleichzeitig nicht nur wissenschaftliche, sondern auch praktische Hilfe bei deren Arbeit. Anhand von Fotos, Grafiken, Modellen und Tierskeletten zeigt eine Ausstellung die Entstehungs- und Entwicklungsgeschichte des Archipels.

Überzeugen Sie sich selbst von den überaus großen Anstrengungen, die die Forscher, Parkranger und Parkmanager leisten, um das von der UNESCO geschützte Archipel zu bewahren. Hier wird der Besucher der berühmten Galápagos Riesenlandschildkröte begegnen, die dem Archipel ihren Namen gegeben hat. Das Zentrum ist seit 1965 ein Aufzuchtstation für die stark bedrohten Riesenschildkröten, deren Junge nach ca. 5 Jahren auf ihren Heimatinseln freigelassen werden. Hier bietet sich Ihnen eine gute Möglichkeit, die imposanten Tiere in allen Größen zu fotografieren. Ebenfalls zu bewundern sind die hier gehaltenen Landleguane.

Nach dem Besuch der Forschungsstation geht es zu Fuß zum Hotel zurück.

 Hotel La Casa Marita
  Frühstück & Mittagessen

Tag 4:  Insel Seymour Nord / Insel Süd-Plazas / Insel Bartolome / Insel Santa Fe / Drachenhügel

Heute nehmen Sie an einem Bootsausflug teil.

Besuchen Sie eine der sehenswerten Inseln Seymour Nord, Süd-Plazas, Bartolome oder

Santa Fe oder den Drachenhügel.

 Hotel La Casa Marita
  Frühstück & Mittagessen

Tag 5:  Insel Santa Cruz - Abreise

Passend zu Ihrem Flug werden Sie zurück zum Kanal Itabeca, mit der Fähre nach Baltra und mit dem Shuttlebus zum Flughafen gebracht.

  Frühstück

Termine & Preise

Alle Preise in EURO pro Person bei vorgegebener Zimmerbelegung. Preise ab:

Termin DZ EZ
Abfahrtstermine: 05.04. - 09.04.19 / 26.07. - 30.07.19 / 20.09. - 24.09.19
Gruppenbasis: ab 4 Personen, Preis pro Person ab 1239 1405

Buchungsanfrage

 Reisedaten

 Reisende Personen

 Kontaktdaten


Meso Reisen hat 4,76 von 5 Sternen | 116 Bewertungen auf ProvenExpert.com