MESO Reisen GmbH

Südafrika, Namibia, Botswana, Simbabwe: Gruppenreise- 4-Länder-Reise

Etosha National Park - Brandberg - Swakopmund

Simbabwe LöwenNamibia WüsteSimbabwe Viktora FälleNamibia Flamingo Herde
pro Person im DZ
ab 3.385 €

Südafrika, Nambia, Botswana & Simbabwe: Gruppenreise- 4-Länder-Reise

26 Tage Gruppenreise in Südafrika, Namibia, Botswana, Simbabwe

Windhoek - Etosha National Park - Brandberg - Swakopmund - Namib Naukluft National Park - Maltahoe - Kalahari - Victoriafälle - Chobe National Park - Nata - Maun - Okavango Delta - Johannesburg

Namibia & Botswana Explorer

Auf dieser umfangreichen Ggruppenreise (oder Privatreise) reisen Sie zu den verschiedenen Highlights von 4 Ländern. Sie starten in Windhoek und bereisen bequem in einem exklusiven Spezialtruck die beeindruckenden Nationalparks der zwei Länder. Zu Ihren Stationen gehören unter anderem die atemberaubende Namib Wüste und die Kalahari-Wüste. Sie besuchen die Victoriafälle in Simbabwe und machen eine Exkursion zum Okavango Delta. Bewundern Sie die wunderschöne und vielseitige Natur Afrikas und erleben Sie exotische Tiere so nah wie nie zu vor mit den extra für Safaris umgebauten Fahrzeugen.  

Namibia & Botswana Explorer
Namibia & Botswana Explorer

Okavango Delta - Reise in die Natur

Das Okavango Delta ist ein weltweit einmaliges gigantisches Flussdelta und Ziel vieler Reisender. Die Natur ist geprägt von weitläufigen Sumpflandschaften und Grasflächen. Je nach Saison wird die gesamte Region überschwemmt. Das Delta ist die Lebensgrundlage vieler Wildtiere. Hier werden Sie auf Ihrer Reise eine atemberaubende Landschaft und große Wildtiere sehen.

Namibia & Botswana Explorer

Namibia & Botswana Explorer
Namibia & Botswana Explorer
Namibia & Botswana Explorer

Reiseinformationen

  • ab Kapstadt / an Johannesburg
  • Rundreise/Gruppenreise
  • Etosha National Park - Brandberg - Swakopmund
  • 26 Tage / 25 Nächte
  • mind. 4, max. 24 Teilnehmer (Camping)
  • mind. 4, max. 20 Teilnehmer (Hotel)
  • Reisecode NO-NACW#2989

Leistungen

Leistungen

  • 25 Übernachtungen in unten genannten Unterkünfte o. ä.
  • 22 x Frühstück, 24 x Mittagessen, 23 x Abendessen
  • Reise in Adventure Tour Trucks
  • Betreuung durch qualifizierte Reiseführer
  • Eintritte für im Reiseverlauf angegebene Aktivitäten und die meisten Nationalparks

Nicht enthaltene Leistungen

  • Visa
  • Flüge
  • Transfers vom/zum Flughafen
  • Getränke & Trinkgelder
  • zusätzliche Aktivitäten

Reiseverlauf

Alle öffnen / schließen

Tag 1:   Südafrika – Cederberg Region

Beim Verlassen von Kapstadt halten wir ein letztes Mal an, um einen Blick zurück auf den Tafelberg von der anderen Seite der Tafelbucht aus zu werfen.  Kein Roadtrip ist vollständig ohne einen Halt an einem traditionellen "Padstal", diesen kleinen Farmständen, die die Nebenstraßen Südafrikas säumen und eine Vielzahl von hausgemachten Leckereien und Backwaren anbieten. Die Region Cedarberg bietet nicht nur spektakuläre Berge und Orangenfarmen, sondern ist auch die Heimat des Rooibos-Busches. Dieses an den Berghängen der Cedarberge beheimatete Kräutergetränk hat sich einen internationalen Ruf als gesunde und erfrischende Alternative zu herkömmlichem Tee erworben. Bei einem Abendessen an unserem Übernachtungsort haben wir die Gelegenheit, die südafrikanische Gastfreundschaft kennenzulernen und zu genießen.

  Mittagessen & Abendessen

Tag 2:  Namaqualand – Gariep (Orange) River

Im Namaqualand erleben wir zum ersten Mal die Wüstenlandschaften, die uns in den kommenden Tagen begleiten werden. Wir setzen unsere Reise nach Norden fort und fahren nach einem kurzen Versorgungsstopp in Springbok zu unserem Camp am Ufer des Oranje-Flusses. Wenn Sie das Glück haben, in den Frühlingsmonaten (Juli bis September) unterwegs zu sein, werden Sie vielleicht die Wildblumen sehen, die diese Region berühmt gemacht haben. Unabhängig von der Jahreszeit bieten die bizarren Wüstenausblicke eine einzigartige Kulisse für diesen Reisetag. 

  Frühstück & Mittagessen & Abendessen

Tag 3:   Namibia – Gariep (Orange) River

Der Orange River wurde nach dem niederländischen Königshaus benannt, war aber in früheren Tagen unter seinem ursprünglichen Namen Gariep bekannt, was in der heimischen KhoeKhoe Sprache einfach „Fluss“ bedeutet. Der Orange River, der seinen Ursprung in den Bergen von Lesotho hat, ist der längste Fluss in Südafrika und bildet einen einmaligen Kontrast zu den Wüstenlandschaften entlang seiner Ufer. Die beste Art und Weise den Fluss zu erleben ist sich auf das Wasser zu begeben und heute Morgen haben wir die Gelegenheit uns einer optionalen Kanu Tour auf dem Fluss anzuschließen. Wir wagen uns weiter in die Wüste hinein nach Norden und machen einen kurzen Halt an den heißen Quellen von AisAis, bevor wir unser Camp erreichen.

  Frühstück & Mittagessen & Abendessen

Tag 4:  Fish River Canyon, Quiver Tree Forest und Gians Playground

Heute Morgen stehen wir früh auf und fahren zum Rand des Fish River Canyon.  Wir werden Zeit haben, die morgendlichen Sonnenstrahlen zu beobachten, die durch den Canyon fallen.  Nachdem wir uns bei einem Spaziergang am Rande des Canyons die Beine vertreten haben, biegen wir nach Westen ab und fahren nach Keetmanshoop. Den Nachmittag verbringen wir damit, durch den Köcherbaumwald und den Spielplatz der Riesen zu wandern, der seinen Namen der Art und Weise verdankt, in der die massiven Doleritblöcke übereinander gelegt wurden, wodurch Felsformationen und eine Reihe von Labyrinthen entstanden sind.  

Inkludiertes Highlight:  Wanderung entlang des Fish River Canyons / Besuch des Köcherbaumwaldes und des Giants Playground

  Frühstück & Mittagessen & Abendessen

Tag 5:  Namib-Naukluft National Park

Eine jede Überlandreise hat den ein oder anderen langen Reisetag und heute ist einer dieser Tage, wir wagen uns tiefer in die Namib Wüste. Unser Ziel ist das Dünen Feld das die westlichen Ausläufer der Wüste bedeckt. Lange staubige Straßen und spärlich bevölkertes Farmland bieten uns einen Einblick in die Weite des ländlichen Namibia. Von den Graslandschaften im Osten hin zu den roten Dünen im Westen, die sich langsam ändernde Landschaft bietet die vielen Gesichter dieses Wüstenlandes. Unsere Unterkunft bringt uns unmittelbar an die Schwelle zu diesem Wüsten-Wunderland.

  Frühstück & Mittagessen & Abendessen

Tag 6:  Sossusvlei Dunes – Namib-Naukluft National Park

Heute werden wir früh aufstehen, um zum Namib-Naukluft-Nationalpark zu fahren.  Wir werden den Park kurz nach Sonnenaufgang betreten und zur berühmten Düne 45 fahren. Ein zügiger Aufstieg auf die Düne 45 bietet uns den perfekten Aussichtspunkt, um die wechselnden Farben der Wüste zu bewundern. Sobald wir zufrieden sind, steigen wir diese berühmte Düne wieder hinunter und genießen ein herzhaftes Frühstück, bevor wir mit dem Geländewagen nach Sossusvlei fahren, wo wir zu Fuß die Pfannen von Sossusvlei und Deadvlei besichtigen werden. Heute Abend entleeren wir den roten Sand von unseren Schuhen und verbringen die Nacht unter den herrlichen Wüstensternen, in dem Wissen, dass wir einen ganzen Tag lang die Wunder dieses rauen Landes genossen haben.

Inkludiertes Highlight:  Walvis Bay Lagune, Wendekreis des Steinbocks, geführte Wüstenwanderung mit lokalem Experten.

 wie am Vortag
  Frühstück & Mittagessen & Abendessen

Tag 7:  Swakopmund

Unser letzter Tag in der Wüste endet mit einer lehrreichen Wüstenexkursion in Begleitung eines örtlichen Experten. Widerwillig lassen wir die Namib hinter uns und fahren nach einem Halt, um den Wendekreis des Steinbocks zu überqueren, weiter zur Atlantikküste. Wir machen uns auf den Weg in die Küstenstadt Swakopmund, wo uns Abenteuer und eine Portion Zivilisation erwarten. Wir machen einen kurzen Halt an der Lagune von Walvis Bay, wo wir hoffen, einen Blick auf die Flamingos zu erhaschen, die im seichten Wasser fressen. In Swakopmund angekommen, haben wir die Möglichkeit, einige der vielen angebotenen Abenteuer zu buchen.

 Haus Garnison oder Stay@Swakop
  Frühstück & Mittagessen & Abendessen

Tag 8:  Swakopmund

Auch wenn viele von den adrenalingeladenen Abenteuern begeistert sein werden, bietet Swakopmund doch noch so viel mehr. Nutzen Sie die Gelegenheit die Stadt in Ihrer Freizeit zu erkunden, es gibt für jeden Geschmack etwas zu entdecken. Verpassen Sie es nicht einen der bekannten Coffee Shops und Bäckereien zu besuchen, welche eine köstliche Palette an, durch die Deutschen inspirierten, Köstlichkeiten anbieten. Swakopmund bietet alle Vorzüge einer Kleinstadt und ist der perfekte Ausgangspunkt für Reisen in die nördlichen Ausläufer des Landes.

Optionale Aktivität: Delfinkreuzfahrt, Fallschirmspringen, Sandboarding, Quadfahren

 wie am Vortag
  Frühstück & Mittagessen & Abendessen

Tag 9:  Spitzkoppe nach Brandberg

Wir brechen früh auf und besuchen die massiven Granitformationen von Spitzkoppe, welche Türme bilden, die bis zu 700 Meter über die Wüstenebenen unter ihnen aufragen sowie die Existenz von Felsenmalereien deuten auf die Bedeutung hin, welche sie auf das San Volk hatten, das hier vor vielen Jahren gelebt hat. Bei einem Spaziergang mit einem lokalen Guide haben wir die Möglichkeit einige Beispiele der San Felsenkunst zu besichtigen und setzen anschließend unsere Reise fort.

Inkludiertes Highlight: Besuch und Erkundung der Spitzkoppe mit einem lokalen Führer 

  Frühstück & Mittagessen & Abendessen

Tag 10:  Brandberg White Lady

Der Brandberg ist der höchste Berg Namibias und Heimat der bekannten White Lady, eines von über 45,000 Felsenmalereien in der Umgebung. Heute Morgen unternehmen wir eine 1 stündige Wanderung um die Malerei anzusehen, die angeblich ca. 2,000 Jahre alt ist. Bitte beachten Sie, dass die Wanderung durch ein raues Gebiet an der Schlucht des normalerweise trockenen Tsisab Fluss führt. Anschließend Weiterfahrt in die Kamanjab Region. Für diejenigen, die ein Bildungszentrum besuchen möchten, das den Lebensstil der Himba vorstellt, besteht die Möglichkeit, an diesem Nachmittag einen optionalen Ausflug zu buchen.

Inkludiertes Highlight: Brandberg White Lady Wanderung

  Frühstück & Mittagessen & Abendessen

Tag 11:  Etosha National Park

Wir brechen früh auf und fahren zum Etosha National Park. Etosha bietet einzigartige Tierbeobachtungen in Afrika. Am Nachmittag erreichen wir den Etosha National Park und erleben unsere erste Safari mit der Einfahrt durch den Park und zum Restcamp.

Inkludiertes Highlight: Nachmittagspirschfahrt 

 Halali
  Frühstück & Mittagessen & Abendessen

Tag 12:  Etosha National Park

Heute dreht sich alles um Safaris und die Suche nach den reichlich vorhandenen Wildtieren im Park. Jeder Tag auf Safari ist eine Überraschung. Unser Tag wird einen Halt an der Etosha-Pfanne und den vielen Wasserlöchern beinhalten.

Inkludiertes Highlight: Ganztägige Pirschfahrt

  Frühstück & Mittagessen & Abendessen

Tag 13:  Windhoek

Der Tag beginnt früh und wir machen uns auf den Weg nach Windhoek, die Hauptstadt Namibias. Bei Ankunft in Windhoek unternehmen wir einen kurzen Rundgang durch das Stadtzentrum und besichtigen die bekannten Sehenswürdigkeiten. (Unsere Unterkunft für die Nacht liegt zwischen der Stadt und dem Flughafen).

Inkludiertes Highlight: Spaziergang durch Windhoek mit Ihrem Reiseleiter

  Frühstück & Mittagessen & Abendessen

Tag 14:  Botswana – Ghanzi

Wir reisen heute nach Osten und begeben uns ins angrenzende Botswana und die Kalahari Wüste. Die Kalahari Wüste bildet einen krassen Gegensatz zur Namib, nach der Namibia benannt ist, sie ist weniger dramatisch und bedeckt über 900 000 qkm. Die San Bevölkerung ist seit jeher mit dieser rauen Umgebung verbunden und wir genießen heute einen informativen Spaziergang mit der San Gemeinschaft sowie einen Tanzabend, der einen Einblick in ihre Kultur, Tanz und Erzählungen gibt.

Inkludiertes Highlight: San-Stammestanz am Abend 
Optionale Aktivität:  Geführte San-Wanderung (könnte am nächsten Morgen stattfinden) 

  Frühstück & Mittagessen & Abendessen

Tag 15:  Okavango Delta

Die Reise geht früh am Morgen nach Maun. In Maun angekommen, werden diejenigen, die dies wünschen die Möglichkeit haben am Nachmittag einen optionalen Rundflug über das Okavango Delta zu machen. Heute Abend wird uns unser Guide auf den Tagesausflug ins Okavango Delta am nächsten Tag vorbereiten.

optionale Aktivität: Okavango-Delta- Rundflug

 Magotho / Boga Campsite
  Frühstück & Mittagessen & Abendessen

Tag 16:  Okavango Delta Excursion

Die beste Art und Weise die mit Lilien gesäumten Kanäle und die Lagune zu erleben ist mit dem Mokoro. Wir starten früh in den Tag und werden in Safarifahrzeugen zur Anlegestelle transferiert (ca. 1 Stunde Transfer), wo unsere Mokorofahrer bereits auf uns warten. Die Fahrer werden uns durch die engen Wasserstraßen führen, die in einer wunderschönen Lagune enden. Auf einer der zahlreichen Inseln unternehmen wir eine Naturwanderung. Anschließend geht es per Mokoro zurück zur Anlegestation. Der Mokoro-Pfad ist keine reine Wildbeobachtungsaktivität. Man kann jedoch Wildtiere wie Elefanten, Giraffen, Kudus, Impalas und Zebras sichten.

inkludiertes Highlight: Okavango Delta Morgen Mokoro Exkursion / Khwai Conservation Nachmittags Pirschfahrt

 wie am Vortag
  Frühstück & Mittagessen & Abendessen

Tag 17:  Savuti

Das Savuti Game Reserve ist ein einzigartiges Gebiet, das im Westen an das Okavango-Delta und im Osten an den Chobe-Nationalpark grenzt.  Savuti ist als Großwildgebiet bekannt und weist die größte Konzentration an Wildtieren im südlichen Afrika auf.  Heute werden wir den größten Teil des Tages damit verbringen, das Savuti-Wildreservat auf der Suche nach den Tierarten zu durchqueren, die in den Ebenen leben.  Das Savuti Wildreservat bietet Lebensräume von Feuchtgebieten, offenen Gewässern bis hin zu Grasland und Savannenwäldern, und wir hoffen, dass wir möglichst viele Tier- und Pflanzenarten sehen werden.  Am Nachmittag erreichen wir die Ufer des Chobe-Flusses. 

inkludiertes Highlight: Ganztägige Pirschfahrt durch das Savuti Wildreservat in 4x4 Safarifahrzeugen 

 Thebe River Safaris
  Frühstück & Mittagessen & Abendessen

Tag 18:  Chobe National Park

Wir stehen frühmorgens auf und setzen unsere Fahrt nach Norden an die Ufer des Chobe River fort. Der Nachmittag ist für die Erforschung des Chobe National Park vorgesehen. Wir beginnen unsere Expedition mit einer optionalen Safari-Fahrt in 4x4 Safari-Jeeps, was es uns erlaubt mit den zahlreichen Elefanten die das Flussufer an den Nachmittagen bevölkern auf Tuchfühlung zu gehen. Der Tag endet mit einer geruhsamen Bootsfahrt und einem Abendessen am Lagerfeuer.

Inkludiertes Highlight:  Chobe National Park Bootsfahrt 
Optionale Aktivität: Chobe-Nationalpark Pirschfahrt

  Frühstück & Mittagessen & Abendessen

Tag 19:   Simbabwe -Victoria Falls

Mit den Erinnerungen an unsere Wildtierbegegnungen im Kopf überqueren wir heute Morgen die Grenze nach Simbabwe und fahren die kurze Strecke zu den Victoriafällen. Heute haben Sie die Möglichkeit, die spektakulären Victoriafälle zu besichtigen, die auch unter dem lokalen Namen "Mosi-oa Tunya" (der donnernde Rauch) bekannt sind. Während der Großteil des heutigen Tages der Beobachtung des mächtigen Sambesi-Flusses gewidmet ist, der in die darunter liegende Batoka-Schlucht stürzt, bietet die geschäftige Abenteuerstadt Victoria Falls auch eine Reihe von optionalen Aktivitäten für diejenigen, die am Nachmittag eine Dosis Adrenalin brauchen. Für den entspannten Reisenden gibt es auch Handwerksmärkte und Cafés. 

Optionale Aktivität:  Eintritt in den Victoria Falls National Park 

  Frühstück & Mittagessen & Abendessen

Tag 20:   Victoria Falls

Heute ist der perfekte Tag um sich den angebotenen Aktivitäten an den Victoria Falls hinzugeben, welche Ihnen am meisten zusprechen. Ob Rafting auf dem mächtigen Zambezi River oder einem Helikopterrundflug über die Wasserfälle, dieser Tag ist dafür da die vielen Attraktionen der Victoria Falls zu genießen.

Optionale Aktivität: Sambesi-Sonnenuntergangskreuzfahrt, Bungee-Sprung, Helikopterflug, Wildwasser-Rafting

 wie am Vortag
  Frühstück & Mittagessen & Abendessen

Tag 21:   Victoria Falls nach Hwange National Park

Heute Morgen lassen wir das Getöse und das Abenteuer der Victoriafälle hinter uns und machen uns auf den Weg nach Süden zum Hwange-Nationalpark.  Hwange ist der größte der simbabwischen Nationalparks und bietet hervorragende Möglichkeiten, die Vielfalt der Tierwelt zu beobachten, die den Park ihr Zuhause nennt. 

Optionale Aktivität Victoria Falls National Park Entry, Hwange Sundowner Drive

  Frühstück & Mittagessen & Abendessen

Tag 22:  Hwange National Park

Der Hwange National Park ist die Heimat der Big-5 und bietet eine Vielzahl an Wildtieren und Vögeln. Wir werden morgens von der Unterkunft abgeholt und verbringen den Tag mit Wildtouren (in offenen Allradfahrzeugen) durch Hwange auf der Suche nach den Tieren.

Inkludiertes Highlight: ganztägige Pirschfahrt im Hwange Nationalpark

 wie am Vortag
  Frühstück & Mittagessen & Abendessen

Tag 23:  Matopos National Park

Nach dem Frühstück fahren wir weiter in Richtung Süden nach Bulawayo, der zweitgrößten Stadt Simbabwes. Am Nachmittag erkunden wir mit einem örtlichen Führer den Matopos-Nationalpark. Der Park wurde 2003 von der UNESCO als Weltnaturerbe anerkannt und umfasst eine intensive Schutzzone, in der sowohl Spitz- als auch Breitmaulnashörner leben. Benannt ist er nach dem Ndebele-Wort "Matobo", dessen Bedeutung "Kahlköpfe" sich auf die runden Granithügel bezieht, die ihn umgeben. Wir kehren zurück nach Bulawayo und zu unserem Übernachtungsort für die Nacht.

inkludiertes Highlight: Nachmittags-Pirschfahrt im Matopos-Nationalpark

  Frühstück & Mittagessen & Abendessen

Tag 24:  Great Zimbabwe Ruins

Wir setzen unsere Fahrt fort in Richtung Masvingo und den Great Zimbabwe Ruinen. Am Nachmittag entdecken wir diese historische Stätte auf einem geführten Rundgang. Diese UNESCO Weltkulturerbestätte, deren Wurzeln bis in die späten Eisenzeit zurück gehen, war einst die Hauptstadt des Königreichs Simbabwe. Wir nutzen den Nachmittag um die komplexen Mauerwerke zu bewundern und versuchen die Bedeutung dieses Monuments für die ehemalige Bevölkerung Simbabwes zu begreifen.

Inkludiertes Highlight: Besuch der Great Zimbabwe Ruinen

  Frühstück & Mittagessen & Abendessen

Tag 25:  Tshipise

Nachdem wir die Sehenswürdigkeiten von Simbabwe hinter uns gelassen haben, überqueren wir den Limpopo Fluss und begeben uns am Nachmittag nach Südafrika. Unsere Unterkunft für diese Nacht bietet uns die Möglichkeit den Tag in den heißen Quellen von Tshipise ausklingen zu lassen.

Inkludiertes Highlight: Tshipise Hot Springs

  Frühstück & Mittagessen & Abendessen

Tag 26:  Johannesburg

Am Morgen nehmen wir den Highway in Richtung Johannesburg. Wir kommen am späten Nachmittag am Belvedere Estate an und alle Reiseteilnehmer sind eingeladen mit uns eine traditionelle Mahlzeit einzunehmen. Diese kann bei Ihrem Guide einen Tag vor Ankunft gebucht werden. Viele großartige Erlebnisse wurden geteilt und heute Nacht ist die Möglichkeit zusammen mit den Mitreisenden die vielen Besonderheiten Ihrer Afrika Reise zu feiern.

  Frühstück & Mittagessen

Termine & Preise

Alle Preise in EURO pro Person bei vorgegebener Zimmerbelegung. Preise ab:

Termin DZ EZ
Termine 2022:11.01.- 05.02./ 25.01.-19.02./22.02.- 19.03./05.04.. 30.04./19.04.- 14.05./17.05. -11.06./ 31.05.- 25.06./ 28.06.- 23.07./ 12.07.- 06.08.
26.07.- 20.08./ 09.08.- 03.09./23.08.- 17.09./ 06.09.- 01.10./20.09. -15.10./ 04.10.- 29.10./18.10.-12.11./01.11.- 26.11./ 15.11.- 10.12.22
Unterkunft im Hotel: 4879 5315
Unterkunft im Zelt: 3385 3490
Termine 2023: 17.01.- 11.02./ 07.02.- 04.03./ 28.02.- 25.03. (deutschsprachig)/ 21.03.- 15.04./ 11.04.- 06.05./ 02.05.- 27.05./ 23.05.- 17.06.
13.06.- 08.07./ 04.07.- 29.07./ 25.07.- 19.08./ 15.08.- 09.09./05.09.- 30.09./ 17.10.- 11.11./ 07.11.- 02.12./ 28.11.- 23.12.23
Unterkunft im Hotel: 5985 6475
Unterkunft im Zelt: 4217 4379

Buchungsanfrage

 Reisedaten

 Reisende Personen

 Kontaktdaten


Meso Reisen Reiseveranstalter / Reisebüro Anonym hat 4,79 von 5 Sternen 214 Bewertungen auf ProvenExpert.com
ANFRAGEN
0800 - 200 60 88  Kostenfrei anrufen

Reisebüro Berlin:
Mo - Fr: 9 - 20 Uhr
Sa: 10 bis 13 Uhr

Reisebüro Leipzig:
Mo - Fr: 9 - 18 Uhr
Sa: 10 bis 12 Uhr

Reisebüro Erfurt:
Mo - Fr: 10 - 18 Uhr

Reisebüro Dresden:
Mo - Fr: 10 - 18 Uhr

Terminvereinbarung dringend empfohlen!

Aktuelles & Informationen
Nachrichtenbild: Martin Luther King Jr. Kelly Ingram Park By: Patrick Schreiber
Neuer Reiseblog
US-Südstaaten