MESO Reisen GmbH

Peru-Chile-Bolivien Reise: Salzwüste und Andengipfel

Lima - Cusco - Santiago - La Paz - Uyuni

pro Person im DZ
ab 3.727 €

Reisebüro Berlin:
Mo - Fr: 9 - 20 Uhr & Sa: 10 bis 13 Uhr

Reisebüro Leipzig:
Mo - Fr: 9 - 18 Uhr & Sa: 10 bis 12 Uhr

Terminvereinbarung dringend empfohlen!

Peru-Chile-Bolivien Reise: Salzwüste und Andengipfel

15 Tage / Kleingruppenreise / Privatreise 

San Pedro de Atacama - Ojo de Perdiz - Colchani - Uyuni - La Paz - Copacabana - Lima - Cusco - Yucay - Machu Picchu - Puno - Santiago

Bei dieser einmaligen Länderkombinationsreise haben Sie die Möglichkeit, das Schönste aus drei Ländern zu entdecken & mitzunehmen. 

Santiago de Chile

Chile - angenehmes Klima und außergewöhnliche Insellandschaft 

In Santiago angekommen erwartet Sie eine einmalige Stadtrundfahrt bei der Sie alles Wissenswerte über Santiago erfahren. In San Pedro de Atacama besuchen Sie das Mondtal und den Salzsee Salar de Atacama. 

Bolivien - einzigartige Felsformationen und unverwechselbare Kultur 

In Bolivien werden Sie nicht nur die roten und grünen Lagunen, sondern auch die unverwechselbaren Steinformationen zu Gesicht bekommen. Auf dem Vulkan Ollagüe können Sie einen tollen Ausblick genießen. Ein weiteres Highlight ihrer Reise sind die Galaxi Höhlen - die durch Vulkanausbrüche entstandenen Unterwasserhöhlen. 

Perú -  landschaftliche Vielfalt und atemberaubende Ruinen

Ihre Reise beginnt in Puno. In Cusco besuchen Sie das heilige Tal Urubamba. In Yucay besichtigen Sie die faszinierenden Ruinen von Ollantaytambo. Die archäologischen Anlagen in Machu Picchu sind ihr nächstes Ziel. Lassen Sie sich von den faszinierenden Ruinen verzaubern! Zurück in Cusco angekommen, erwartet Sie eine ausführliche Stadtrundfahrt. Sie reisen nach Puno. Nachdem Sie in Lima angekommen sind, bleibt noch genug Zeit, um auch diese einzigartige Stadt in Peru bestmöglich zu erkunden! 

Reiseinformationen

  • An Santiago/ Ab Lima
  • Kleingruppenrundreise
  • Lima - Cusco - Santiago - La Paz - Uyuni
  • 15 Tage / 14 Nächte
  • deutschsprachig (außer Transfer Calama/San Pedro de Atacama (Tag 11) & Cusco/Puno (Tag 3)
  • Teilnehmer 2-16
  • Reisecode SAT-SCL005-18D#3114

Hinweise & Angebote

Der Reiseverlauf sowie die Hotelplanung kann sich aufgrund von unvorhersehbarer Umstände kurzfristig ändern. 

Leistungen

Leistungen

  • 15 Übernachtungen in Mittelklassehotels
  • inklusive tägliches Frühstück (und 5x Mittagessen sowie 2x Abendessen)
  • Transfers
  • Ausflüge wie im Reiseverlauf beschrieben
  • lokale deutschsprachige Reiseleitung
  • Eintritts- und Gepäckgebühren, Tax- und Service Charge in den Hotels

Nicht enthaltene Leistungen

  • nicht genannte Mahlzeiten sowie Getränke
  • optionale Aktivitäten
  • Trinkgelder
  • genannte Inlandsflüge (siehe Reiseverlauf)
  • internationale Flüge + Steuern & Gebühren

Reiseverlauf

Alle öffnen / schließen

Perú

Tag 1:  Lima

Ankunft am Flughafen in Lima, wo Sie von einem deutschsprachigen Reiseleiter empfangen und zu Ihrem Hotel gebracht werden.

Die peruanische Hauptstadt Lima wurde 1535 vom spanischen Conquistador Francisco Pizarro gegründet. Hier begegnet man sowohl der verfallenen Kolonialpracht, als auch der brodelnden Vitalität eines orientalischen Bazars. Es gibt melancholisch bedeckte Winter und luftig warme Sommer, und neben ausgedehnten Armenvierteln liegen altehrwürdige Bauten in ruhigen, vornehmen Winkeln, in denen die Abendluft nach Jasmin duftet.

 Mittelklassehotel: La Hacienda Miraflores*** Komfortklasse: Casa Andina Premium Miraflores****
  Frühstück

Tag 2:  Lima

Heute steht eine Stadtrundfahrt durch Lima auf dem Programm. Sie besuchen zunächst die koloniale Innenstadt mit der Plaza de Armas, wo sich der Regierungspalast, das Rathaus, das erzbischöfliche Palais und die Kathedrale befinden, um nur die prächtigsten Bauten an diesem geschichtsträchtigen Platz zu nennen. Weiter geht es zur Besichtigung des Klosters San Francisco mit der größten Sammlung religiöser Kunstgegenstände in Amerika. Der Höhepunkt dieses Besuches sind die Katakomben. Im Anschluß besuchen Sie die Plaza San Martín, die immer wieder nach Erdbeben mit sehr viel Liebe renoviert wurde. Danach geht es durch die modernen Wohnviertel von San Isidro und Miraflores und zur Pazifikküste. Sie genießen die wunderschöne Aussicht über das Meer.

Anschließend besuchen Sie das Rafael Larco Herrera Museum mit der weltweit größten Privatsammlung präkolumbischer Kunst aus dem Norden Perus. Rafael Larco Herrera gründete am 28. Juli 1926 das Museum auf der eigenen Zuckerfarm Chiclin in Trujillo. 1958 wurde die Sammlung nach Lima gebracht und in einem Kolonialgebäude in Pueblo Libre eröffnet, wo sie noch heute zu sehen ist. Mehr als 45.000 Objekte umfasst die Sammlung aus schönen präkolumbischen Keramiken, Gold- und Silberstücken, eine wunderschöne und beeindruckende Sammlung von Textilien aus der Chancay-Kultur und eine amüsante Sammlung erotischen Steinguts aus der Moche-Zeit.

 Mittelklassehotel: Hotel La Hacienda Miraflores 3* Komfortklasse: Casa Andina Premium Miraflores 4*
  Frühstück

Tag 3:  Lima - Cusco

Morgens Transfer zum Flughafen für den Flug nach Cusco. Nach der Ankunft Transfer zum Hotel.

Cusco – Wie die touristischen Pfade heute, so führten zu jener Zeit, als Cusco Hauptstadt des Inkareiches und der „Nabel der Welt“war, alle Straßen dort hin. Auf 3500m Höhe in dem fruchtbaren Vilcanota-Tal gelegen, ist Cusco weiterhin das indianische Zentrum der Anden und Hauptstadt eines Menschenschlages, der sich in Jahrtausenden körperlich perfekt auf die Lebensbedingungen in den sauerstoffarmen Höhen eingestellt hat.

Heute erkunden Sie Cusco während einer Stadtrundfahrt, die Sie zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten des Inkreiches und der Kolonialzeit führt.

Auf Ihrer Tour besuchen Sie Koricancha, den Sonnentempel. Das katholische Kloster Santo Domingo wurde auf der gleichen Stelle erbaut und einige Inkamauern des Tempels wurden für das Kloster verwertet. Es geht weiter zur Kathedrale, die auf den Ruinen des Palastes des Inka Wiracocha erbaut wurde und bekannt ist für ihre Sammlung kolonialer Kunstwerke der Cusqueña Schule. Sie spazieren durch die Incastrasse Loreto, in der sich viele alte Gebäude und bemerkenswert erhaltene Incamauern befinden.

Im Anschluss verlassen Sie das Zentrum, um das Aussengebiet von Cusco zu besuchen, in dem wichtige Ruinen des Incareiches zu finden sind. Unter ihnen ist die archäologische Anlage der Festungsruine Sacsayhuaman, deren aus riesigen Steinen erbauten Zickzackmauern die Jahrhunderte nicht viel anhaben konnten.

 Mittelklassehotel: Hotel Jose Antonio 3* Komfortklasse: Hotel Aranwa Cusco Boutique 4*
  Frühstück

Tag 4:  Cusco

Der Tag steht zur freien Verfügung - es kann folgender Ausflug optional über unser Büro vor Ort gebucht werden:

Optional: Ganztägiger Ausflug zum Besuch des typischen Pisac Marktes und der Ruinen von Ollantaytambo inklusive Mittagessen.

Das Dorf Pisac liegt circa 30km von Cusco entfernt am Urubamba, einem Quellfluss des Amazonas. Hier findet mittlerweile täglich der bekannte Kunsthand­werkmarkt statt. Das Mittagessen wird in einem Restaurant im Urubambatal eingenommen. Am Nachmittag führt die Fahrt weiter nach Ollantaytambo, wo die gewaltigen Festungsbauten der Inka besichtigt werden.

 Mittelklassehotel: Hotel Jose Antonio 3* Komfortklasse: Hotel Aranwa Cusco Boutique 4*
  Frühstück

Tag 5:  Cusco - Machu Picchu - Cusco

Machu Picchu wurde erst 1911 von Hiram Bingham entdeckt, der eigentlich die Ruinen von Vilcabamba, die verschollene Hochburg des letzten Inkas, suchte. Machu Picchu wird üblicherweise als Zufluchtsort gesehen, der nur wenigen Auserwählten bekannt war und den Spaniern verborgen blieb. Andere Theorien besagen, dass Machu Picchu als Forschungs- und Ausbildungsstätte sowie Observatorium diente, wofür auch die neuesten Funde sprechen.

Nach dem Frühstück beginnt der ganztägige Ausflug zum Besuch der Ruinenstadt Machu Picchu. Mit dem Bus geht es zunächst zur Bahnstation von Ollantaytambo, wo der Zug in Richtung Machu Picchu abfährt.

Die wunderschöne Zugfahrt mit dem Vistadome Zug führt durch die fruchtbare Ebene des Urubamba-Tals nach Aguas Calientes. Die Landschaft ändert ständig ihr Bild.

Nach Ankunft in Aguas Calientes, der Bahnstation am Fuße von Machu Picchu, geht die letzte Etappe mit Shuttle Bussen die Serpentinen-Straße hinauf zur Ruinenstadt.

Es folgt eine ca. 2-stündige geführte Besichtigung der weltberühmten Ruinenstadt.

Rückfahrt mit dem Shuttle Bus nach Aguas Calientes, von wo aus es mit dem Zug zurück nach Ollantaytambo geht. Transfer zum Hotel in Cusco.

 

 Mittelklassehotel: Hotel Jose Antonio 3* Komfortklasse: Hotel Aranwa Cusco Boutique 4*
  Frühstück

Tag 6:  Cusco - Puno

Heute steht eine ganztägige Busfahrt von Cusco nach Puno auf dem Programm. Während der Fahrt durch das peruanische Hochland geht es entlang der schneebedeckten Berggipfel bis auf über 4.300m Höhe und wieder bergab nach Puno, das direkt am Titikakasee liegt. Unterwegs werden die Stadt Andahuaylillas, die Ruinen von Racchi sowie die kleine Stadt Pucara besichtigt.

 Mittelklassehotel: Hotel Jose Antonio Puno 3*-4* Komfortklasse: Hotel Libertador Lago Titicaca 4*
  Frühstück

Tag 7:  Puno - Titikakasee - La Paz

Optional: Zum Sonnenaufgang Bootsausflug zum Besuch der Uros Indianer auf ihren schwimmenden Inseln (Beginn des Ausflugs um 04:00 Uhr).

Fahrt über die Grenze nach Bolivien und weiter nach Copacabana, dem vielleicht wichtigsten Wallfahrtsort Lateinamerikas, nach dem auch der berühmte Strand von Rio de Janeiro benannt wurde. Besuch der Wallfahrtskirche.

Eine Fahrt mit dem Katamaran bringt Sie über den Titikakasee zur Sonneninsel. Hier soll der Legende nach der Sonnengott der Inka gewohnt haben. Besuch eines regionalen Museums auf der

Insel. Das Mittagessen wird an Bord eingenommen. Von der Sonneninsel führt die Fahrt über den See weiter nach Cocotoni und von dort mit dem Bus bis nach La Paz, der höchstgelegenen Großstadt der Erde.

 Mittelklassehotel: Hotel Presidente 3* Komfortklasse: Hotel La Casona Boutique 4*
  Frühstück

Bolivien

Tag 8:  La Paz

Nach dem Frühstück beginnt das Programm mit einer Stadtrundfahrt durch die 1548 von Kapitän Alonzo de Mendoza gegründete Stadt, deren Zentrum auf ca. 3600m Höhe liegt. Die Stadt hat noch viele gut erhaltene Bauten aus der Kolonialzeit und in den engen Gassen der Altstadt findet noch heute der malerische Indianermarkt statt.

Ein hübscher kleiner Abstecher zu einer geologischen Skurrilität der Mutter Natur führt durch die schicken Vororte von La Paz in das Tal des Mondes, valle de la luna, im Tal des La-Paz Flusses. Wind und Regen haben in Jahrmillionen aus rötlichem und grauem Gestein einen tektonischen Alptraum geschliffen: eine trostlose Mondlandschaft, deren Besichtigung ein Muss ist.

 Mittelklassehotel: Hotel Presidente 3* Komfortklasse: Hotel La Casona Boutique 4*
  Frühstück

Tag 9:  La Paz - Uyuni Salzwüste - Colchani

Früh am Morgen erfolgt der Transfer zum Flughafen von La Paz für Ihren Flug nach Uyuni.

Nach Ihrer Ankunft am Flughafen von Uyuni werden Sie empfangen und besuchen im Anschluss den südwestlich von Uyuni liegenden Zugfriedhof. Dort stehen zahlreiche antike Dampflokomotiven und Schienenfahrzeuge, die meisten von Ihnen kommen aus Frankreich und England.

Anschließend geht es weiter nach Colchani, an den Rand der Salzwüste. Die lokalen Bewohner extrahieren das Salz von den Ebenen mit nur sehr elementaren Werkzeugen wie einem Pickel, Axt und Schaufel. Hier findet man aber auch Salzproduktionsanlagen neben einfachen traditionell gefertigten Objekten aus Salzgestein.

Nach der Besichtigung einer alten lokalen Salzproduktionsanlage geht es weiter zu den Pyramiden aus Salz mit Ihren „Wasseraugen“. Dabei handelt es sich um Löcher an der Oberfläche der Salzwüste. In diesen Löchern befindet sich eine Salzlauge (Wasser mit hoher Salzkonzentration), wodurch das Salz an die Oberfläche sprudelt.

Auf der Incahuasi Insel, im Herzen der Salzwüste, werden Sie zu Mittag essen. Die Insel ist ein alter Vulkan umgeben von einem weißen flachen See und bekannt für seine gigantischen Kakteen. Es ist ein beeindruckender Ort, der nicht von dieser Welt zu sein scheint.

Anschließend geht es quer über die Salzflächen zu den Galaxie-Höhlen. Diese Unterwasserhöhlen sind durch Vulkanausbrüche entstanden.

Rückkehr nach Colchani.

 Mittelklassehotel: Hotel Luna Salada 3*
  Frühstück

Tag 10:  Colchani - Ojo de Perdiz

Abholung von Ihrem Hotel und Fahrt  zum Aussichtspunkt des Ollague Vulkans. Von dort aus bietet sich Ihnen ein beeindruckender Ausblick auf den immernoch aktiven Vulkan. Sie besuchen die Lagunen Hedionda (der spanische Name bezieht sich auf den strengen Geruch, der durch die Sulfurgase an die Oberfläche gelangt), Chiarkhota und Honda. Diese mineralhaltigen Seen sind übersäht mit Anden-, Chile- und Jamesflamingos. Die Hügel im Hintergrund wirken wie verschüttete Schokoladeneisbecher. Mittagessen auf dem Weg.

Ankunft in der Siloli-Wüste und Check-In in Ihr Hotel.

 Mittelklassehotel: Ecolodge Ojo de Perdiz 2*
  Frühstück

Bolivien

Tag 11:  Ojo de Perdiz - Nationalpark Eduardo Avaroa - Hito Cajón

Heute findet ein ganztägiger Ausflug in den Nationalpark Eduardo Avaroa statt. Früh morgens erfolgt die Abholung von Ihrem Hotel. Sie besichtigen die „Steinbäume“, dies sind Steinformationen vulkanischem Ursprungs, die wie 5m hohe Bäume in die Höhe ragen. Der untere Teil besteht aus Quartzkristallen, Feldspat und Biotiten. Die Gebilde sind sehr empfindlich gegenüber Winden und Wasser.

Anschließend geht es weiter zu der Laguna Colorada. Die kräftigrote Farbe entsteht aus den Algen und dem Plankton des mineralhaltigen Wassers. Das Ufer der Lagune ist gespickt mit strahlendweißen Ablagerungen aus Natrium, Magnesium, Borax und Gips.

Weiter geht es zur “Sol de Mañana”, einem hochliegenden Geysier mit heiß sprudelnden Schlammlöchern, Mofetten und dem Geruch von Sulfurgasen.

Weiter geht es zu der Laguna Verde, einem wunderschönen blaugrünen See. Dieser befindet sich im Südwesten Boliviens. Hinter dem See erhebt sich die Spitze des 5.960m hoher Licancabur Vulkans. Der Sage nach befand sich einst am Fuße des Berges eine Inka-Grabstätte.

Lunchbox auf dem Weg.

Ankunft in Hito Cajon (Grenze von Bolivien nach Chile). Dort wird Ihnen bei den Grenzformalitäten geholfen und es erfolgt ein Fahrzeugwechsel. Anschließend Weiterfahrt bis zu Ihrem Hotel in San Pedro de Atacama.

Ein ganz besonderes Highlight erwartet Sie am heutigen Abend: Sie bewundern den Sonnenuntergang im Valle de la Luna (Mondtal). Von der höchsten Düne des Tales bietet sich ein fantastischer Blick über bizarr geformtes Wüstengestein bis zu der Kulisse schneebedeckter Vulkane am Horizont, von denen der perfekt geformte Kegel des Licancabur der beeindruckendste ist.

 Mittelklassehotel: Hotel Diego de Almagro San Pedro de Atacama 3* Komfortklasse: Hotel Casa Atacama 4*
  Frühstück & Mittagessen

Chile

Tag 12:  San Pedro de Atacama

Südlich von San Pedro liegt vor der fantastischen Kulisse schneebedeckter Vulkangipfel der Salar de Atacama, ein etwa 3000qkm großer Salzsee. Diese scheinbar lebensfeindliche Umgebung ist ein intaktes Rückzugsgebiet für Flamingos. Sie beobachten die schönen Vögel bei der Nahrungssuche und fahren anschließend ins nahegelegene Toconao. Das Dörfchen mit nur etwa 546 Einwohnern besitzt eine sehr schöne Kolonialkirche aus dem 18. Jahrhundert mit einem freistehenden Glockenturm. Charakteristisch für Toconao ist das hier verwendete weiße Vulkangestein Liparita. Die Menschen benutzen es zum Bauen ihrer Häuser und für die Herstellung schöner, kleiner Figuren, die am Hauptplatz verkauft werden.

Der Straβe nach Argentinien folgend, gelangen Sie zu den Lagunen Miscanti & Miñiques, die am Fuβe zweier riesiger Vulkane (gleiche Namen wie die Lagunen) liegen. Diese beiden Seen, auf einer Hochebene gelegen, sind umsäumt von Salzdepots und umrundet von glänzenden farbigen Büscheln aus Bartgras, die ein einzigartiges visuelles Bild erzeugen.

 Mittelklassehotel: Hotel Diego de Almagro San Pedro de Atacama 3* Komfortklasse: Hotel Casa Atacama 4*
  Frühstück

Tag 13:  San Pedro de Atacama - Calama - Santiago de Chile

Abholung von Ihrem Hotel und Fahrt nach Calama zum Flughafen (Fahrtzeit ca. 1h, 30 min) für Ihren Flug nach Santiago de Chile.

 Mittelklassehotel: Hotel Principado Express 3* Komfortklasse: Hotel Marina Las Condes 4*
  Frühstück

Chile

Tag 14:  Santiago de Chile

Morgens werden am Hotel zu einer halbtägigen Stadrundfahrt abgeholt.

Santiago ist eine Stadt der Kontraste. Die knapp 6 Mio. Einwohner umfassende Metropole besticht durch Bauten in kolonialem Stil neben modernen Hochhäusern und trendigen Cafés, mit den allgegenwärtigen Anden am Stadtrand. Zu Beginn Ihrer Rundfahrt fahren Sie zum Zentrum der Stadt bis zur Alameda, der Hauptstraße, die direkt im Herzen der Stadt liegt. In dieser Hauptstraße kann man alte, wichtige Gebäude sehen, wie zum Beispiel den Regierungspalast La Moneda, die Universidad de Chile, die Kirche San Francisco, die Nationalbibliothek und den Santa Lucia Hügel, an dem Santiago im Jahre 1541 gegründet wurde. Im Stadtzentrum besuchen Sie auch den Hauptplatz mit seiner Kathedrale und der alten Post. Ihr Weg durch Santiago führt Sie weiter zum Mercado Central, dem Hauptmarkt für Fisch und Meeresfrüchte. Der Alameda folgend überqueren Sie den Río Mapocho.  Durch das Künstler- und Ausgehviertel Bellavista fahren Sie zum Aussichtspunkt Cerro San Cristóbal. Von hier aus bietet sich Ihnen ein fantastischer Blick über das scheinbar endlose Häusermeer Santiagos und die eindrucksvolle Kulisse der nahen Hochkordillere. Ein Besuch der modernen Wohngebiete VitacuraLas Condes und des Geschäfts- und Einkaufsviertels Providencia runden Ihren Besuch der Hauptstadt ab.

Der Nachmittag steht zur freien Verfügung.

 Mittelklassehotel: Hotel Principado Express 3* Komfortklasse: Hotel Marina Las Condes 4*
  Frühstück

Tag 15:  Santiago de Chile

Transfer von Ihrem Hotel zum Flughafen von Santiago und Rückflug.

 

 Mittelklassehotel: Hotel Principado Express***

Termine & Preise

Alle Preise in EURO pro Person bei vorgegebener Zimmerbelegung. Preise ab:

Termin DZ EZ
Abfahrtstermine: 23.03. / 04.05. / 18.05. / 29.06. / 13.07. / 21.09. / 05.10. / 26.10.19
Gruppenbasis, Preis pro Person ab:
Mittelklassehotels 3727 4475
Komfortklassehotels 4122 5289
Preise und Termine vorbehalten.
Privatbasis Preis pro Person ab: - -
Mitteklassehotels
Alleinreisender - 8342
2 reisende Personen 4870 5719
Komfortklassehotels
Alleinreisender - 8636
2 reisende Personen 5208 6498

Buchungsanfrage

 Reisedaten

 Reisende Personen

 Kontaktdaten


Meso Reisen hat 4,74 von 5 Sternen | 108 Bewertungen auf ProvenExpert.com