MESO Reisen GmbH

Neuseeland Australien Reise: Busrundreise - Zu Gast bei Kiwi und Känguru

Auckland - Wellington - Sydney - Cairns - Darwin

Neuseeland Australien Reise - RotoruaNeuseeland Australien Reise - Milford SoundNeuseeland Australien Reise - SydneyNeuseeland Australien Reise - Great Ocean Road
pro Person im DZ
ab 7.148 €

Neuseeland Australien Reise: Busrundreise - Zu Gast bei Kiwi und Känguru

29-tägige Busrundreise (ohne Flug) durch Neuseeland und Australien

Auckland - Rotorua - Taupo - Wellington - Picton - Greymouth - Punakaiki - Hokitika - Franz Josef Gletscher - Mount Aspiring Nationalpark - Queenstown - Lake Tekapo - Christchurch - Sydney - Cairns - Great Barrier Reef - Kuranda - Darwin - Kakadu Nationalpark - Katherine - Tennant Creek - Alice Springs - Western MacDonnell Nationalpark - Ayers Rock (Uluru) - Coober Pedy - Adelaide - Mount Gambier - Melbourne

Begeben Sie sich auf dieser Reise ans andere Ende der Welt und erleben Sie zahlreiche Highlights von Neuseeland und Australien. Erleben Sie moderne Großstädte, brodelnde Geysire, schier endlose Regenwälder, türkisblaue Seen, majestätische Gletscher, die endlosen Weiten des Roten Zentrums, eine farbenfrohe Unterwasserwelt sowie berühmte Weinanbaugebiete und faszinierende Kulturen auf einer einzigen Reise

Neuseeland Australien Reise Hobbiton
Neuseeland Australien Reise Lake Wanaka
Neuseeland Australien Reise Kakadu Nationalpark
Neuseeland Australien Reise Great Barrier Reef

Reiseinformationen

  • an Auckland / ab Melbourne
  • Busrundreise
  • Auckland - Wellington - Sydney - Cairns - Darwin
  • 29 Tage / 28 Nächte
  • deutschsprachig
  • mind. 12 Teilnehmer bei Terminen ohne *, andere Termine ohne Mindestteilnehmerzahl, jeweils max. 38 Teilnehmer
  • Reisecode TerNovNG11TE19#3322

Hinweise & Angebote

Diese Reise lässt sich auch prima als Mietwagen- oder Wohnmobilrundreise gestalten. Sprechen Sie uns bei Interesse gern an! Die dazugehörigen Flüge können Sie ebenso über uns beziehen.

Leistungen

Leistungen

  • Flughafentransfers
  • Rundreise laut Programm im modernen, vollklimatisierten Reisebus mit englischsprachigem Busfahrer (bei weniger als 16 Personen auch Transport in kleineren Fahrzeugen möglich)
  • 28 Nächte in genannten o.ä. Mittelklasse-Unterkünften
  • lokale deutschsprachige Reiseleitung in Neuseeland und Australien (bei Gruppengröße bis 16 Personen kann der Reiseleiter auch gleichzeitig Fahrer sein)
  • alle Eintrittsgelder und Nationalparkgebühren laut Reiseverlauf
  • Gepäcktransport (max. 20 kg pro Person)
  • 28 x Frühstück
  • 2 x Mittagessen
  • 9 x Abendessen

Nicht enthaltene Leistungen

  • internationale und inneraustralische Flüge + Steuern & Gebühren
  • fakultative, nicht genannte Ausflüge
  • zusätzliche Mahlzeiten & Getränke
  • Trinkgelder

Reiseverlauf

Alle öffnen / schließen

Tag 1:  Ankunft Auckland

Herzlich willkommen in Neuseeland! Nach Ihrer Ankunft geht es per Transfer zu Ihrer ersten Unterkunft. Ihr Zimmer steht ab 15:00 Uhr zur Verfügung. Am Abend Begrüßung durch die Reiseleitung im Hotel.

Tag 2:  Auckland - Rotorua

Bei einer kurzen Stadtrundfahrt können Sie sich an Auckland, bekannt als “Stadt der Segel”, erfreuen. Statistisch lebt etwa jeder dritte Neuseeländer in Auckland. Der Bus verlässt Auckland in südlicher Richtung, um bald die saftig grünen Pferde- und Rinderweiden der wohlhabenden Waikato-Region zu erreichen. Heutiges Etappenziel ist Rotorua am gleichnamigen See, der aus der Caldera eines Vulkans entstanden ist. Die Stadt liegt inmitten aufregender Thermalgebiete und fungiert als ein bedeutendes Kulturzentrum der Maori. Deshalb besuchen Sie den Thermalpark Te Puia mit Whakarewarewa und lernen vor der Kulisse speiender Geysire und dampfender Quellen polynesische Bräuche und Handwerkskünste der ersten Einwanderer Neuseelands kennen. Versäumen Sie hier nicht, im abgedunkelten Gehege einheimische Kiwi-Vögel zu erspähen. In freier Natur bekommt man die scheuen Tiere nur schwer zu Gesicht. Abends werden Sie von den Maori mit farbenfroher polynesischer Folklore überrascht: Auf traditionelle Tänze und Gesänge folgt ein Hangi, das ursprünglich im Erdofen gegarte, typische Festmahl.

  ca. 250 km  Frühstück & Abendessen

Tag 3:  Rotorua

Dieser Tag steht zur freien Verfügung. An den Schwefelgeruch, der über dem Stadtgebiet liegt, haben Sie sich sicher längst gewöhnt. In und um Rotorua gibt es allerhand zu erleben. Ihre Reiseleitung berät Sie gern. Zu empfehlen ist auf jeden Fall ein Ausflug (optional) nach Hobbiton, zu dem einzigen erhaltenen Drehort für den erfolgreichen Kino-Dreiteiler „Der Hobbit“.

  Frühstück

Tag 4:  Rotorua - Taupo - Wellington

Nach kurzer Busfahrt Richtung Süden haben Sie an den Huka Falls die schäumenden Kaskaden des Waikato River vor Augen. Der längste Fluss Neuseelands entspringt im größten See des Landes: Die Reiseroute folgt eine ganze Weile dem Ufer des Lake Taupo, entstanden bei einem gewaltigen Vulkanausbruch vor gerade mal 27000 Jahren. Auf der 'Desert Road' durchqueren Sie wüstenähnliches Terrain im Osten der spannenden Vulkanlandschaft des Tongariro Nationalpark, zugleich UNESCO-Naturerbe und das älteste Naturschutzgebiet des Landes. Bei klarem Wetter bietet das schroffe Bergland eindrucksvolle Ansichten. Bei der Weiterfahrt lassen Sie das ausgedehnte Farmland der Region Manawatu hinter sich und erreichen erneut die Westküste. Hier geht es geradewegs nach Wellington, in den äußersten Süden der Nordinsel. Willkommen in der eleganten Hauptstadt Neuseelands: viktorianische Architektur in der City, imposante Bauten im Regierungsviertel und atemberaubende Ausblicke vom Mount Victoria auf die ausladende Hafenbucht erwarten Sie.

  ca. 480 km  Frühstück

Tag 5:  Wellington - Picton - Greymouth

Morgens kurzer Transfer zum Fährhafen und schon beginnt die gut 3-stündige Mini-Kreuzfahrt zur Südinsel. Relaxen Sie an Bord und halten Ausschau nach Delfin-Schwärmen, die gerne das Fährschiff begleiten. Bei der Einfahrt in die Marlborough Sounds können Sie sich an der einsamen Fjordlandschaft satt sehen, bevor Sie in dem hübsch gelegenen Küstenstädtchen Picton wieder den Fuß an Land setzten. Bei der Weiterfahrt nach Süden durch die Provinz Marlborough dann Rebenfelder soweit das Auge reicht: Rund um Blenheim, im größten und bekanntesten Weinanbaugebiet Neuseelands, gedeihen vor allem süffiger Sauvignon Blanc und würziger Pinot Noir. Dem Verlauf des Wairau Rivers folgend, erreichen Sie St. Arnaud, eingebettet in eine imposante Bergwelt und an einem einsamen See gelegen. Durch die Schlucht des Buller River, mit 169 km der längste Fluss der Westküste, geht es zur Westküste. Sie übernachten in Greymouth, einer typischen West Coast Town mit Pioniergeist.

  ca. 360 km  Frühstück & Abendessen

Tag 6:  Greymouth - Punakaiki - Hokitika - Franz Josef Gletscher

Die tosende Brandung der Tasmanischen See hat im Paparoa Nationalpark die berühmten Pancake Rocks aus dem Kalkstein gefräst: Steilfelsen, die wie riesige gestapelte Pfannkuchen anmuten – und mit spritzigen Wasserfontänen pitschnass machen, wenn man nicht aufpasst. Es geht weiter Richtung Süden. Das verschwenderische Grün der Vegetation zeugt vom Niederschlagsreichtum an der West Coast. Ganz anders „grünt“ es in Hokitika: Die Kleinstadt ist das Zentrum der Greenstone-Verarbeitung. Schon bei den Maori war neuseeländische Jade von besonderem Wert. Schauen Sie in einer Werkstatt zu, wie die Steine zu Pretiosen geschliffen werden. Vielleicht finden Sie hier ja Ihr persönliches Reiseandenken. Weiter geht die Fahrt die immergrüne Westküste entlang nach Süden, über einst boomende Goldgräberorte wie Ross und Harihari. Ziemlich unterkühlt empfängt Sie der Westland Nationalpark: mit eisigen Hochgebirgsgletschern in einem der typischsten und vielseitigsten Naturschutzräumen Neuseelands, ein Refugium seltener Vogelarten, wie Keas, die endemischen Bergpapageien. Die Busfahrt zum im Tal abschmelzenden Franz Josef Glacier beschert ein großartiges Naturschauspiel: aus zerklüfteten Eismassen rinnen graue Schmelzwasser durch satt grünen Regenwald – und bald darauf ins Meer. Sie haben Gelegenheit, im Helikopter zu einem unvergesslichen Rundflug (optional) über Gletscher und Hochgebirgsgipfel abzuheben – sofern das Wetter es zulässt. Übernachtet wird in Franz Josef.

  ca. 280 km  Frühstück

Tag 7:  Franz Josef Gletscher - Mount Aspiring Nationalpark - Queenstown

Noch lange Zeit flankieren die imposanten Regenwälder der Westküste die Reiseroute, bis hinauf in den Mount Aspiring Nationalpark und zum Haast Pass, der Wasser- und Wetterscheide. Anschließend ändert sich die Vegetation abrupt: Gelbbraune, trockene Grassteppen zeugen von heißen Sommern im Binnenland Central Otagos. Die Route folgt nun den einsamen Ufern des Lake Wanaka und Lake Hawea. Erst am Nachmittag kehrt wieder Leben ein: in Arrowtown, einer hübsch hergerichteten Goldgräbersiedlung aus den Pioniertagen. Übernachtet wird in Queenstown, nur etwa 20 km entfernt.

  ca. 360 km  Frühstück & Abendessen

Tag 8:  Queenstown

In Queenstown urlauben Sie in der ersten Reihe: am Fuß imposanter Bergmassive und direkt am tiefblauen Lake Wakatipu. Hier kommt keine Langeweile auf, versprochen! Nutzen Sie den programmfreien Tag zu einer romantischen Seefahrt mit dem historischen Dampfschiff „TSS Earnslaw“ (optional) oder fahren mit der Seilbahn (optional) auf Bob´s Peak, Bilderbuch-Panorama inklusive. Natürlich können Sie die Berghänge der Umgebung auch erwandern oder am Ufer entlang den herrlichen Seeblick genießen. Doch Queenstown ist vor allem bekannt als Abenteuerspielplatz Neuseelands: spektakuläre Aktivitäten für den ultimativen Adrenalinausstoß werden hier angeboten.

  Frühstück

Tag 9:  Queenstown

Warum den 2. freien Tag nicht zu einem Tagesausflug (optional) zum berühmten Milford Sound nutzen? Unterwegs erreichen Sie Te Anau am gleichnamigen See, einem der tiefsten des Landes. Unberührte Natur flankiert die Milford Road zum Homer Tunnel, hinter dem enge Serpentinen steil abwärts führen, was bei guter Sicht phantastische Ausblicke auf den Fjord beschert. Seine Schönheit können Sie aber auch aus nächster Nähe bewundern: bei einer Schiffsrundfahrt bis zur Fjord-Öffnung an der Tasmanischen See. Nachmittags geht es wieder über Te Anau zurück nach Queenstown. Ankunft am späten Abend.

  Frühstück

Tag 10:  Queenstown - Lake Tekapo - Christchurch

Zunächst folgt die Route der schroffen Schlucht des Kawarau River, wo im 19. Jahrhundert erfolgreich Gold aus dem Flussbett gewaschen wurde. Hinter der ländlichen Ortschaft Cromwell fährt der Bus durch eine gelbbraune Tussock-Graslandschaft, wie sie auch als Kulisse für einen Fantasyfilm dienen könnte. Am 971 m hohen Lindis Pass verlassen Sie die Region Otago und erreichen Canterbury. Jetzt geht es geradewegs auf die Hochgebirgskette der Southern Alps zu. Mit etwas Glück hüllt sich der Aoraki Mount Cook heute nicht in tiefhängende Wolken. So können Sie den mit 3724 m höchsten Berg Neuseeland während der Weiterfahrt in seiner ganzen weißen Pracht bestaunen. Am Lake Tekapo kann es noch einmal richtig spannend werden, wenn gutes Wetter einen Rundflug (optional) über die schneebedeckten Bergmassive der Southern Alps erlaubt. Doch die Aussicht am Boden ist auch nicht schlecht: auf die hübsche Kapelle vor grandiosem Alpenpanorama und tiefgründigem See. Die abschließenden Busreise führt durch unaufgeregte landwirtschaftliche Zentren, wie Fairlie, Geraldine und Ashburton, nach Christchurch. Eine kurze Stadtrundfahrt zeigt, wie sich die Südinsel-Metropole von den schweren Erdbeben vor einigen Jahren erholt hat und auf einem guten Weg zur modernsten Stadt des Landes ist.

  ca. 500 km  Frühstück

Tag 11:  Christchurch - Sydney (Flug)

Transfer zum Flughafen in Christchurch und Flug (FLUG NICHT IM TOURPREIS EINGESCHLOSSEN) nach Sydney. Transfer zum Hotel. Die Zimmer stehen ab 15:00 Uhr zur Verfügung. Am Abend Begrüßung durch die Reiseleitung.

  Frühstück

Tag 12:  Sydney

Nehmen Sie Platz im komfortablen Reisebus und lassen sich zu den schönsten Stellen der multikulturellen Metropole am Meer chauffieren. Ein Top-Stopp ist „Mrs Macquarie‘s Chair“ im Botanischen Garten mit Blick auf Opera House und Harbour Bridge, beides fotogene Wahrzeichen der aufregenden Stadt. Doch Sydney hat auch herrliche strandgesäumte Seiten: barfuß den weichen Sand am berühmten Bondi Beach spüren und den Surfern beim akrobatischen Wellenreiten zuschauen – was für ein Vergnügen. Mittags erwartet Sie ein Schiff zu einer aussichtsreichen Rundfahrt durch den riesigen Naturhafen, Lunch an Bord ist inklusive. Anschließend haben Sie Zeit, die Stadt auf eigene Faust zu erkunden.

  Frühstück & Mittagessen

Tag 13:  Sydney - Cairns (Flug)

Transfer zum Flughafen und Flug (FLUG NICHT IM TOURPREIS EINGESCHLOSSEN) nach Cairns. Nach der Ankunft Transfer zum Hotel in Cairns.

  Frühstück

Tag 14:  Tagestour Great Barrier Reef

Heute dürfen Sie auf die faszinierende Wunderwelt des Great Barrier Reefs gespannt sein. Der Tagesausflug mit einem flotten Ausflugsschiff bringt Sie weit hinaus zum Outer Reef, wo farbenfrohe Korallenbänke einer aufregenden Meeresfauna als Lebensraum dienen. Sie können die märchenhafte Unterwasserwelt hautnah erleben: beim Schwimmen, Schnorcheln oder Tauchen.

  ca. 20 km  Frühstück & Mittagessen

Tag 15:  Tagestour Kuranda

Bei dem heutigen Tagesausflug fahren Sie mit einer historischen Eisenbahn durch den Regenwald hinauf zu den Atherton Tablelands. Ein ganz besonderer Trip mit weiten Ausblicken auf die malerische Pazifikküste am Great Barrier Reef. Endstation ist das urige Dschungel-Dorf Kuranda, wo Sie die Geschichte, Mythologie und traditionelle Lebensweise der Ureinwohner in der Region kennenlernen. Nachmittags steigen Sie in eine Gondel, der längsten Seilbahn auf der südlichen Erdhalbkugel. Durchatmen und abheben! Was für ein erfüllter Tag! Anschließend Transfer zurück zum Hotel.

  ca. 60 km  Frühstück & Abendessen

Tag 16:  Cairns - Darwin (Flug)

Genießen Sie etwas Freizeit in Cairns. Fahrt zum Flughafen Cairns und Flug (FLUG NICHT IM TOURPREIS EINGESCHLOSSEN) nach Darwin. Transfer zum Hotel.

  Frühstück

Tag 17:  Darwin - Kakadu Nationalpark

Morgens zeigt eine kurze Stadtrundfahrt durch Darwin die Sehenswürdigkeiten im behaglichen Zentrum. Danach geht es geradewegs zum einzigartigen Kakadu Nationalpark. Ein kurzer Zwischenstopp am „Window on the Wetlands“ lässt weit über die von Wasservögeln beherrschten Feuchtbiotope blicken. Am Nachmittag wird die Anreise zum Kakadu Nationalpark mit einer lauschigen Bootsfahrt auf der Yellow Waters
Lagoon belohnt. Farbenfrohe Papageien, Pfeifmilane und andere exotische Vögel werden Sie willkommen heißen. Womöglich auch das ein oder andere Salzwasserkrokodil.

  ca. 310 km  Frühstück

Tag 18:  Kakadu Nationalpark - Katherine

Der Kakadu Nationalpark ist zurecht weltberühmt – die UNESCO hat dieses 20000 qkm große Schutzgebiet sowohl wegen der Kultur- als auch Naturwerte zum Welterbe erklärt. Ein schönes Beispiel ist Nourlangie Rock. Hier kann man in herrlicher Umgebung Wohnstätten und Felsmalereien der Aborigines betrachten, die etwa 20000 Jahre alt sein sollen. Dann verlassen Sie den Park und fahren Richtung Süden nach Katherine, wo Sie zu einer spektakulären Bootsfahrt durch die wild zerklüftete Nitmiluk aufbrechen.

  ca. 270 km  Frühstück & Abendessen

Tag 19:  Katherine - Tennant Creek

Weiterfahrt auf dem Stuart Highway, der den Weg durch das abenteuerliche Outback Australiens bahnt. Und plötzlich taucht inmitten ausgedörrter Wüstenlandschaft eine tropische Oase auf. Die Mataranka Hot Springs tun der Vegetation erkennbar gut. Und nicht nur der. Nutzen Sie die Gelegenheit zu einem entspannenden Bad im wohltemperierten Natur-Pool. Zur Mittagspause machen Sie Halt an dem urigen Outback Pub in Daly Waters. Übernachten werden Sie in Tennant Creek, wo im frühen 20. Jahrhundert ein kurzer, aber heftiger Goldrausch für weltweites Aufsehen sorgte.

  ca. 680 km  Frühstück

Tag 20:  Tennant Creek - Alice Springs

Die „Devils Marbles“ verblüffen als monströses Kunstwerk der Natur, scheinbar eine Installation aus riesigen Granitkugeln mitten in der Wüste. Hier muss niemand lange nach einem originellen Fotomotiv Ausschau halten. Noch einmal überqueren Sie den Wendekreis des Steinbocks, um die Tropen zu verlassen und Alice Springs zu erreichen. Die bizarre Wüstenstadt im dünn besiedelten Red Centre des Kontinents hat sich allerhand Pioniergeist bewahrt. Den besten Überblick bietet der Anzac Hill, mit der abenteuerlichen Historie macht die alte Telegrafenstation vertraut.

  ca. 520 km  Frühstück & Abendessen

Tag 21:  Tagestour Western MacDonnell Nationalpark

Vormittags haben Sie Zeit, Alice Springs zu erkunden. Ein Besuch beim Royal Flying Doctor Service gehört hier zum Pflichtprogramm. Wie die „fliegenden Ärzte“ das entlegene Outback am Leben halten, ist wirklich bewundernswert. Anschließend fahren Sie los zu einem Abstecher in das einzigartige Bergland des Western MacDonnell Nationalparks. Dort tauchen Sie ein in bezaubernde Schluchten, wie Standley Chasm und Simpsons Gap, wo im Wüstenklima, vor schroffer Felskulisse, ein wenig Wasser üppige Vegetation entfacht. Es folgt der Besuch des einzigartigen „Desert Park“. Im Freigehegen, die typisch Australische Landschaften widerspiegeln, kann man hier viele endemische Tiere beobachten. Abgedunkelte Gehege stellen eine Vielzahl von nachtaktiven Reptilien und Beuteltieren vor, die man in freier Natur kaum zu sehen bekommt.

  ca. 100 km  Frühstück

Tag 22:  Alice Springs - Ayers Rock (Uluru)

Heute führt der Weg mitten ins Red Centre zum weltberühmten Ayers Rock (Uluru). Eine lange, aber lohnende Fahrt. Den mystischen Monolithen umrunden Sie im angenehm klimatisierten Reisebus, doch Sie können unterwegs auch kurze Wanderungen zu sehenswerten Stellen am Fuß des Berges unternehmen. Im interessanten Kulturzentrum der Aboriginals erfahren Sie, welche spirituelle Relevanz der Uluru für die Ureinwohner hat. Ebenso wie die knapp 60 km entfernten Olgas. Bei einem Spaziergang kommen Sie der kuppelförmigen Felsformation nah. Der Tag endet stimmungsvoll an einem Aussichtspunkt: mit einem Glas Sekt bei Sonnenuntergang, wenn das Farbenspiel des Felsens in wechselnden Rottönen schwelgt.

  ca. 450 km  Frühstück

Tag 23:  Ayers Rock (Uluru) - Coober Pedy

Die heutige Etappe startet bereits im Dunkeln, um den spektakulären Sonnenaufgang am heiligen Berg Ayers Rock (Uluru) nicht zu verpassen. Von hier aus geht es anschließend gen Süden. Durch Marla Bore erreichen Sie Coober Pedy, das Opal-Zentrum Australiens. Hier leben viele Bewohner in unterirdischen Wohnungen, genannt „Dugouts“, um vor der Hitze des Tages flüchten zu können.

  ca. 740 km  Frühstück & Abendessen

Tag 24:  Coober Pedy - Adelaide

Weiter geht es Richtung Süden über Glendambo und Port Augusta nach Adelaide, in die sonnenverwöhnte Hauptstadt von South Australia. Die sogenannte „Festival City“ wird Sie prompt in Ihren Bann ziehen. Denn die lässige Lebensart hier, die gern feiert, guten Wein zu schätzen weiß und Spaß haben will, ist einfach ansteckend.

  ca. 860 km  Frühstück & Abendessen

Tag 25:  Adelaide

Dieser Tag steht zur freien Verfügung. Nutzen Sie die Gelegenheit, die sympathische Stadt auf eigene Faust zu erkunden. Spazieren Sie durch den Botanischen Garten oder fahren mit der historischen Straßenbahn in das hübsche Seebad Glenelg. In Adelaide kommt ganz sicher keine Langeweile auf. Optionale Ausflüge lassen Sie im malerischen
Weinbaugebiet Barossa Valley beste Tropfen verkosten oder nach Kangaroo Island „hüpfen“, einem Paradies für Naturfreunde, das allerhand tierische Begegnungen verheißt. 

  Frühstück

Tag 26:  Adelaide - Mount Gambier

Hahndorf kann dem ein oder anderen Australienreisenden Heimweh bereiten: Als eine der ersten deutschen Ansiedlungen auf dem Kontinent pflegt der Ort die Tradition vor allem kulinarisch: mit Bratwurst, Sauerkraut oder Apfelstrudel. Bei Coonawarra liegt erneut eine renommierte Weinregion am Weg, bekannt für exzellente Cabernet Sauvignons. Die Trauben gedeihen hier auf der ganz speziellen „terra rossa“, einer Art roter Tonerde. In Mount Gambier lassen Sie den Reisetag zu Ende gehen. Die Stadt ist an den Hängen des gleichnamigen erloschenen Vulkans erbaut, den Krater füllt heute ein malerischer See. Sie liegt etwa auf halber Strecke zwischen Adelaide und Melbourne.

  ca. 450 km  Frühstück & Abendessen

Tag 27:  Mount Gambier - Melbourne

Der Weg ist heute das Ziel: Nach einem Halt im pittoresken Städtchen Port Fairy erwartet Sie eine der schönsten Küstenstraßen der Welt, die Great Ocean Road. Sie werden den spektakulärsten Abschnitt mit markanten Aussichtspunkten wie „12 Apostel“ und „Loch Ard Gorge“, kennenlernen. Über Colac und Geelong erreichen Sie anschließend Melbourne, die Hauptstadt von Victoria.

  ca. 510 km  Frühstück

Tag 28:  Melbourne

Am Vormittag bekommen Sie bei einer Stadtrundfahrt historische Sehenswürdigkeiten zu sehen: die neugotische St. Patrick‘s Cathedral, Fitzroy Gardens und das schöne Parlament des Bundesstaates Victoria. Appetit bekommen auf noch mehr Melbourne? Die vielgerühmte Restaurantszene der Stadt ist wie geschaffen für Ihre Mittagspause. Und weil der Nachmittag zur freien Verfügung steht, können Sie dann durch die attraktiven Einkaufsstraßen der City bummeln, anspruchsvolle Museen besuchen oder eine erholsame Bootsfahrt auf dem Yarra Fluss unternehmen. Wer sich dem optionalen Ausflug nach Philipp Island anschließt, erlebt dort die berühmte Pinguinparade. 

  Frühstück

Tag 29:  Abreise Melbourne

Die Rundreise durch Australien endet nach dem Frühstück. Per Transfer werden Sie zum Flughafen gebracht.

Gern beraten wir Sie zu einer individuellen Verlängerung oder zu einem passenden Anschlussprogramm.

  Frühstück

Termine & Preise

Alle Preise in EURO pro Person bei vorgegebener Zimmerbelegung. Preise ab:

Termin DZ EZ
Termine 2022
07.*07.22 7148 9111
29.*09.22 / 03. & 17.*11.22 7753 9670
Termine 2023
19.01.23 / 09.*02.23 / 09.* & 23.*03.23 7753 9670
* garantierte Abfahrten
bei Buchung von mehr als 10 Monaten im Voraus Frühbucherpreise möglich

Buchungsanfrage

 Reisedaten

 Reisende Personen

 Kontaktdaten


Meso Reisen Reiseveranstalter / Reisebüro Anonym hat 4,79 von 5 Sternen 206 Bewertungen auf ProvenExpert.com
ANFRAGEN
0800 - 200 60 88  Kostenfrei anrufen

Reisebüro Berlin:
Mo - Fr: 9 - 20 Uhr
Sa: 10 bis 13 Uhr

Reisebüro Leipzig:
Mo - Fr: 9 - 18 Uhr
Sa: 10 bis 12 Uhr

Reisebüro Erfurt:
Mo - Fr: 10 - 18 Uhr

Reisebüro Dresden:
Mo - Fr: 10 - 18 Uhr

Terminvereinbarung dringend empfohlen!

Aktuelles & Informationen
Nachrichtenbild: Martin Luther King Jr. Kelly Ingram Park By: Patrick Schreiber
Neuer Reiseblog
US-Südstaaten