Skip to main content

Reise nach Florida – Sunshine State

Florida – Eine Reise in den Sunshine State

Miami Beach Florida

Florida ist ein gutes Reiseziel, um so richtig Sonne tanken zu können.

Im September 2017 fuhr ich das zweite Mal nach Florida. Florida hat ca. 300 Sonnentage im Jahr und heißt daher auch Sunshine-State. Auf meiner ersten Reise nach Florida war ich so begeistert, dass ich meiner Partnerin dieses faszinierende Reiseziel zeigen wollte.

Florida Reise Paar

Unsere Florida Rundreise

Unser Florida-Urlaub startete Ende September 2017. Flüge nach Florida kosteten damals ca. 500 EUR pro Person inkl. Steuern und Gebühren. Zu der Zeit flog noch AirBerlin Nonstop von Berlin nach Florida. Daher waren die Preise sehr günstig. Heute bekommt man trotz der Insolvenz der AirBerlin immer noch Flüge nach Florida zu den Preisen. In unserem Fall wählten wir für den Hinflug die Airline Lufthansa via Frankfurt und für den Rückflug die Airline Swiss via Zürich.

In Miami angekommen konnten wir direkt mit unserem vorab gemieteten Mietwagen von Alamo zu unserem Hotel losfahren.

miami -skyline-palme

Mietwagen in Florida – Reisetipp

Tipp: An dieser Stelle möchte ich einen Tipp zu PKW-Mietpreisen geben: Die Mietwagen sind auf dem ersten Blick in Florida sehr preiswert. Zu dem Preis kommen jedoch noch die Kosten für die Versicherung hinzu.

Ein Mietwagen der Kategorie Kompakt kostet rund 250 EUR pro Woche, wenn man von Deutschland aus bucht. Dies hat den Vorteil, dass man nach deutschem Reiserecht versichert ist. Darüber hinaus spart man 10-20%. Wer sich für das All Inclusive-Paket (unbegrenzten Freimeilen, Gebühr für Zusatzfahrer und Versicherungen) entscheidet, braucht vor Ort keine Zusatzversicherungen abschließen.

Florida Reise

Miami Beach – Florida

Als erstes fuhren wir in unser Hotel in Miami Beach.

Mein Tipp: Ein Hotel direkt im Art Deco-Viertels Miami und Ocean Drives  Miami (6. bis ca. 20. Straße) wirkt auf den ersten Blick praktisch. Es ist sehr zentral. Allerdings ist es dort auch sehr laut, aufgrund der nördlich gelegenen Collins Avenue. Für mehr Ruhe ist ein Hotel zwischen der 20. und 43. Straße ratsam.

Miami Florida

Die ersten 2 Tage waren wir im Hotel RIU Plaza Miami Beach. Wir hatten sogar ein Zimmer mit Meerblick. Das Frühstücks-Buffet ist hervorragend. Es gibt mehreren Sorten Brot und Brötchen, diverse Sorten an Wurst und Käse, warme Speisen, Süßspeisen, Marmelade, Honig, Süßgebäck, frisches Obst und Salat. In dem Frühstücksbuffet sind fast alle Getränke inbegriffen. Der Preis beträgt gerade mal 20 USD pro Person!

Miami Florida Hotel mit Meerblick

Ocean Drive Miami

Der Strand vor unserer Haustür in Miami war malerisch. Mit den kostenlosen Trolley-Bussen gelangt man in wenigen Minuten direkt an den Ocean Drive Miami. Geräusche kommen aus allen Richtungen, seien es laute Autos oder Musik. Das bunte Viertel rund um den Ocean Drive ist absolut sehenswert. Es macht sehr viel Spaß am Ocean Drive zu flanieren.

Florida Miami Ocean Drive

Floridas Küsten-Highway

Bevor wir unsere Florida-Reise in Richtung Norden fortsetzten, besuchten wir noch das spanische Kloster Ancient Spanish Monastery.

Florida - spanisches Kloster

Ich empfehle die Highways im Hinterland Floridas zu meiden. Nichts ist so langweilig, wie mit Automatikgetriebe stets geradeaus fahren zu müssen. Eine sehr viel schönere und angenehmere Fahrt hat man auf dem Florida Küsten-Highway A1A. Man passiert zahlreiche malerische Orte. Während der ganzen Fahrt ist das tiefblaue Meer Floridas zu sehen.

Natürlich benötigt man für den Küsten-Highway mehr Zeit. Eine Fahrt von Miami nach Cocoa Beach dauert über den Küsten-Highway insgesamt sechs Stunden statt der üblichen drei Stunden landeinwärts.

Miami beach

An der so genannten Space Coast angekommen, bezogen wir unser Zimmer im International Palms Resort von Cocoa Beach. Dies ist ein älteres, einfaches aber sauberes Hotel im Motel-Style. Es besticht vor allem durch seine Lage direkt am Strand und dem brausenden Atlantik Floridas. Es liegt ebenfalls sehr nah am Kennedy Space Center.

Kennedy Space Center – Florida

Florida kann ein preiswertes Reiseziel sein. Wenn es aber darum geht, seiner Familie Unterhaltung zu bieten, muss man teilweise tief in die Reisekasse greifen. Das Kennedy Space Center beispielsweise kostet rund 45 EUR Eintritt pro Person und ist damit noch eine der preiswerten Sehenswürdigkeiten Floridas. Der Eintritt lohnt sich für alle, die sich für Raumfahrt und Mondlandung interessieren. Man hat hier die Möglichkeit, mit einem Bus an der Startrampe vorbeizufahren und einen echten Spaceshuttle zu sehen.

Orlando – Florida

Unsere Rundreise setzten wir in Richtung Orlando fort. Dies ist von der Space Coast aus nur eine Stunde Fahrt entfernt. Hier übernachteten wir in einem normalen Mittelklassehotel ohne Disney-Features. Solche Art von Unterkunft ist in Orlando preiswert. Hier kann man als Familie mit zwei  Kindern gut für 50 EUR pro Nacht ein Zimmer bekommen.

Orlando bietet viel Action für Familien in den USA. SeaWorld, DisneyWorld und die Universal Studios sind nur einige Attraktionen dieser Art. Wir entschieden, die Universal Studios zu besuchen. Zwei Parks für einen Tag kosten rund 140 EUR pro Person. Wer Harry Potter, die Simpsons etc. mag, ist hier gut aufgehoben.

Orlando Florida

Crystal River – Florida

Nach all den künstlichen Traumwelten führten wir unsere Florida-Rundreise nach Crystal River fort. Dieser Ort wird auf Florida-Reisen leider allzu oft außen vor gelassen.

Florida Rundreise

 

Das Highlight sind die frei lebenden Seekühe, mit denen man schwimmen kann. Nachdem wir feststellten, dass dies kein Zoo ist, sondern die Tiere wirklich artgerecht ‘gehalten werden‘, buchten wir eine solche Manatee Swim-Tour. Hierfür ist das Plantation on Crystal River besonders zu empfehlen. Es ist einerseits ein beschauliches Resort im Südstaaten-Stil und andererseits ein idealer Ausgangspunkt für Manatee-Touren. Eine Manatee-Tour ist ein tolles Vergnügen, dass oftmals der Zeit wegen auf einer Florida-Reise ausfällt.

Florida mit Seekuh schwimmen

Sarasota – Florida

Nun hätte man bspw. noch die Busch Gardens in Tampa Florida besuchen können. Achterbahnen sind nicht jedermanns Geschmack. Wir wollten noch weitere Highlights in Florida erleben. Daher entschlossen wir uns nach St. Petersburg und Sarasota zu fahren.

Getreu dem Motto ‘Der Weg ist das Ziel‘ fuhren wir die State Road 699 an der Küste entlang. Durch urbane Ortschaften und entlang weißer Sandstrände führte uns der Weg nach Sarasota. Für den Weg empfiehlt es sich, unbedingt über die Sunshine Skyway Bridge zu fahren. Die paar Dollar Maut sollten hier wirklich egal sein, denn dafür bekommt man ein Stück amerikanischer Ingenieurskunst geboten.

Florida sunshine skyway bridge

Fort Myers Beach – Florida

Die letzten Tage unseres Florida-Urlaubs verbrachten wir in Fort Myers Beach. Wir waren so begeistert, sodass wir kurzerhand unseren Aufenthalt im Outrigger Beach Resort von Fort Myers Beach verlängerten. Dieses Resort ist malerisch und an die natürlichen Gegebenheiten angepasst. Es ist nicht höher als die Palmen und  2017 vollkommen neu renoviert worden. Wir hatten das Glück, ein Zimmer in der obersten Etage (4. Etage) mit direktem Meerblick zu erhalten.

Fort Myers Florida

Sanibel und Captiva Island – Florida

Von Fort Myers Beach aus machten wir eine Tagestour zu den Inseln Sanibel und Captiva Island.

In Fort Myers Beach kann man prima Muscheln sammeln. Auf den Inseln Sanibel und Captiva Island wimmelt es nahezu vor Muscheln aller Art. Viele Urlauber halten dort Ihre Kescher ins Meer, um Muscheln zu fangen. Fotos, auf denen man am Strand über Muscheln geht, sind keine Seltenheit! Und das Baden in Florida ist wunderbar.

Leider ging aber auch diese Florida-Reise einmal zu Ende. Und somit führte uns der Rückweg durch die Everglades  zurück nach Miami. Hier ging unser Rückflug via Zürich nach Berlin. Die Abgabe des Mietwagens funktionierte so reibungslos wie die Annahme. Der Rückflug mit der Swiss in der Economy Class war sehr angenehm.

Euer Sebastian Keller

miami florida